Saison 2002/2003
Bilanzen - Tabelle - Ausblick
1. Tabelle:
Die Rückrunde der Saison 02/03 ist nun abgeschlossen und somit stehen die endgültigen Ergebnisse fest. Nach unserem ersten Jahr im Abstatter Herrentischtennis finden wir uns mit vier Siegen und einem Unentschieden auf dem neunten Tabellenplatz wieder, nach unten mit deutlichem Abstand zu Löwenstein und nach oben mit nur einem einzigen Spiel Unterschied zu den Eschenauern. An der Tabellenspitze steht unangefochten der Meister und Aufsteiger aus Untergruppenbach. Platz 2 geht an die Mannschaft des ESV Heilbronn, dicht gefolgt von Gellmersbach und Affaltrach.
2. Auswertung/Ausblick:
Natürlich lässt sich bei diesem Endergebnis nicht von der Erfüllung der Abstatter Hoffnungen sprechen, jedoch ging es der Herren 2 in ihrem ersten Jahr von Anfang an nie um Platzierungen, sondern lediglich um das Einrichten einer gut funktionierenden Organisation, die es uns ermöglichen sollte in jedem Spiel mit einer vollzähligen Mannschaft anzutreten. Dieses Ziel haben wir verwirklicht und somit ist die erste Hürde für unser neu gegründetes Team genommen. Erst die nächste Saison soll zeigen, zu was die Abstatter nun wirklich im Stande sind. Mit konzentriertem Einzelspiel, eingespielten Doppeln, einer leicht veränderten Aufstellung (Jugendersatz Simon Leißler spielt ab nächster Runde fest) und vor allem einer besseren Chancenverwertung geht es im Herbst wieder zurück an die Platten, wo es dann eine gute Tabellenplatzierungen zu erreichen gilt. Die Schonzeit ist zu Ende!
3. Bilanzen:
Im Folgenden sind nun die Rückrundenbilanzen der Einzelspieler aufgeführt. Trotz teilweise nicht derart positiver Ergebnisse haben alle Genannten versucht ihr Bestes zu geben und das ist es doch was eigentlich zählt:
Spieler Gewonnen Verloren Bilanzpunkte (durch Paarkreuz)
(Markus Mack) 2 0 6
Philipp Jäger 3 9 0
Simon Leißler 3 5 2
Jochen Pomper 1 7 -4
Andreas Pfender 0 9 -9
Wolf-Dieter Zahn 9 3 12
Alexander Stirm 1 3 -2
Manuel Ernstberger 3 7 -3
Hermann Burgert 1 3 -2
Markus Smyrek 1 3 -2
Zu vermerken ist die hervorragende Bilanz unseres 69-jährigen Abwehrspielers Wolf-Dieter Zahn, an dem sich die meisten Gegner ihre Zähne ausgebissen haben. Er war das beste Pferd im Abstatter Stall!
4. Danksagungen:
Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, die Organisation läuft hervorragend und der Blick ist in die Zukunft gerichtet; all das wäre nicht so, hätten nicht die folgenden Personen ihren Teil dazu beigetragen: Unser herzlicher Dank gilt Manuel Ernstberger für seine koordinierte und gekonnte Arbeit als Mannschaftsführer, Hermann Burgert für seine "Feuerwehreinsätze", Markus Mack für sein Einspringen gegen Eschenau, Jochen Pomper dafür, dass er trotz Krankheit sein Team nicht im Stich gelassen hat und der Bäckerei Jürgens für die tollen Trikots. Natürlich war es auch der Verdienst eines jeden Teammitgliedes, der uns sagen lässt: "Nächste Saison, wir kommen!"
Bis dahin verabschiede ich mich von Ihnen und entschuldige mich für die teilweise etwas länger geratenen Berichte. Wenn Sie oder ihre Kinder selbst auch Lust auf Tischtennis bekommen haben: Training ist montags von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr (Jugend) und von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr (Herren) im VZ, sowie freitags von 20.00 Uhr bis 22.00Uhr (Herren) in der Wildeckhalle.
Ihr Simon Leißler

Die Abstatter Herren 2
hinten (von links) : Philipp Jäger, Markus Smyrek, Wolf-Dieter Zahn, Jochen Pomper
vorne: Simon Leißler, Andreas Pfender, Alexander Stirm, Hermann Burgert, Manuel Ernstberger