Abteilung Tischtennis
Herrenkreisklasse D2
Lang ersehnter erster Rückrundensieg für die Abstatter Herren 2 Eschenau - Abstatt 4:9
Bei dieser Begegnung hatten die organisatorischen Mühen im Vorfeld wahrscheinlich mehr Zeit in Anspruch genommen, als das Spiel an sich. Nachdem die Eschenauer das Match auf Sonntag den 9.3. verlegt hatten, hatte die Abstatter Sechs mit massiven "Personalproblemen" zu kämpfen. Durch die Hilfe von Herren-Bezirksliga-Spieler Markus Mack schien am Sonntag morgen eine volle Mannschaft bereit zu stehen. Leider erschien Markus Smyrek unverhofft nicht am Treffpunkt, weshalb kurzerhand Jugendersatzspieler Simon Leißler aktiviert werden musste. Nun konnte das Spiel endlich beginnen: In den Doppeln fiel bereits die Vorentscheidung: Nachdem Jäger/Zahn (3:0), Mack/Ernstberger (3:1) und auch Leißler/Stirm (3:1) souverän gesiegt hatten stand es 3:0. In den Einzeln setzte Markus Mack noch eins drauf und schlug Lichner vernichtend. Philipp Jäger raffte sich nach zwei verlorenen Sätzen noch einmal auf, musste die Partie im Entscheidungssatz dann aber leider doch abgeben. In der Mitte blieb es ausgeglichen: Während Simon Leißler in drei Sätzen gegen Vogt siegte, unterlag Wolf-Dieter Zahn knapp im 2:3 gegen Hasselbach. Es stand 5:2! Alexander Stirm war am heutigen Sonntag morgen in absoluter Bestform: Trotz einer enormen Angriffsstärke und Sicherheit seines Kontrahenten siegte unsere Nummer 5 nach einer hochspannenden Begegnung im vierten Satz verdient über Jugendersatzspieler Katschew (14:12; 5:11; 15:13; 14:12). Manuel Ernstberger hatte das Glück leider schlussendlich nicht auf seiner Seite und unterlag 2:3. Nun war erneut das erste Paarkreuz an der Reihe: Wie es nicht anders zu erwarten war, siegte Markus Mack erneut in klaren drei Sätzen. Philipp Jäger gelang es leider auch im zweiten Einzel nicht, zu punkten. Punktestand: 7:4! Simon Leißler blieb am heutigen Spieltag genau wie Alexander Stirm und Markus Mack in Einzeln und Doppeln ungeschlagen. Schließlich war es dann Wolf-Dieter Zahn, der nach dem klaren Sieg unseres Jugendersatzspielers den Sack schlussendlich zumachte. Er besiegte Vogt souverän mit 3:0.
Die Freude über den ersten Rundensieg war groß, obwohl sie von den Ereignissen im Vorfeld teilweise überschattet wurde. Hinzuzufügen ist, dass Markus Mack, der für uns seinen Sonntag morgen geopfert hatte, in der Kreisklasse D2 natürlich Gegner vorfand, die deutlich unter seinem Niveau spielten, was teilweise von Eschenauer Seite nicht sonderlich gut aufgenommen wurde. In gewisser Weise ist diese Haltung auch verständlich, da diese sich von unserer Begegnung sicher mehr versprochen hatten. Dennoch sollten wir unsere eigene Mannschaftsleistung nicht übersehen, die durch Markus Mack, bei dem wir uns alle herzlich für seinen "Feuerwehreinsatz" bedanken möchten, nur noch verstärkt wurde. Das nächste Spiel dürfte erneut spannend werden, obwohl auch hier mit Spielerknappheit zu rechnen ist. Am 15.3. treffen wir um 17:00 auf die Mannschaft des SV Neckarsulm.



Sowohl in den Einzeln, als auch im gemeinsamen Doppel ungeschlagen: Alexander Stirm und Simon Leißler hatten einen großen Anteil am Sieg über Eschenau!
gez.: Simon Leißler