TSG Steinheim II - TGV Abstatt 5:9

Mit toller Mannschaftsleistung holte die TGV-Sechs zwei wichtige Punkte
 
Die TGV Sechs in der Mannschaftsaufstellung Thomas Hesser, Jörg Schukraft, Andreas Gall, Torsten Hart, Gunther Schmidt und Markus Mack überzeugte am letzten Wochenende beim auch in dieser Höhe verdienten 9:5 Sieg in Steinheim. Dieser Sieg ist um so höher einzuschätzen, da das Abstatter Team seit der sechsjährigen Zugehörigkeit zur Landesliga noch nie in Steinheim punkten konnte. Dass der Gastgeber den Ausfall seiner Nr. 4 Essig zu beklagen hatten, schmälert den Abstatter Sieg überhaupt nicht, zumal der ungarische Spitzenspieler Ferenc Mayer dabei war. Die beiden Eingangsdoppel waren sehr umkämpft . Letztlich stand es gerecht 1:1 nach einem hauchdünnen 11:9 Sieg im fünften Satz von Hesser/Mack gegen Scheuermann/Hoffmann und einer ebenso knappen 9:11 Niederlage im fünften Satz von Schukraft/Hart gegen das Spitzendoppel der Steinheimer Mayer/Wildermuth. Gall/Schmidt stellten mit ihrem klaren 3:1 Sieg gegen Rausch/Metz die Weichen auf Sieg. Im Spitzenpaarkreuz erhielt Jörg Schukraft bei seiner 0:3 Niederlage von dem ungarischen Spitzenspieler Ferenc Mayer die erwartete Lehrstunde . Ganz anders dagegen Thomas Hesser, der gegen Scheuermann eine Klassepartie machte, um nach einer 9:7 Führung im fünften Satz noch äusserst unglücklich 9:11 zu verlieren- Spielstand 3:2. Mit einem deutlichen 3:1 Sieg von Andreas Gall gegen Rausch und einem 3:2 TT-Krimi von Torsten Hart gegen Wildermuth übernahmen die Abstatter wieder die Führung. Markus Mack zeigte sich gegen Hoffmann in glänzender Spiellaune und liess seinem bisherigen Angstgegner bei seinem 3:1 Sieg nicht den Hauch einer Chance. Gunther Schmidt steuerte gegen Metz den erwarteten 3:1 Sieg bei, so dass es plötzlich 3:6 stand. Im Spitzenpaarkreuz war auch im zweiten Durchgang nichts zu holen, so dass die Steinheimer durch Siege von Mayer gegen Hesser (3:0 ) und Scheuermann gegen Schukraft (3:1) auf 5:6 verkürzten. Im Schlüsselspiel des Tages holte der an diesem Abend beste Abstatter Spieler, Andreas Gall in einem umkämpften Spiel nach 0:1 und 1:2 Rückstand gegen Wildermuth mit seinem 11:8 Sieg im fünften Satz den so wichtigen Punkt zum 5:7 Zwischenstand. Torsten Hart knüpfte an seine guten Leistung gegen Wildermuth an und holte gegen Rausch einen ungefährdeten 3:1 Sieg. Gunther Schmidt blieb es vorbehalten mit seinem 3:1 Sieg gegen Hoffmann den 9:5 Sieg sicherzustellen.
Andreas Gall - hier in Aktion- war beim wichtigen Abstatter 9 : 5 Sieg gegen Steinheim, der beste Spieler, der sowohl im Einzel als auch im Doppel nicht zu schlagen war.
 
Am kommenden Samstag gegen TSG Heilbronn
Am kommenden Samstag muss das TGV-Team um 18 Uhr bei der TSG Heilbronn (früher TSV Sontheim) antreten. In jedem Fall wird das TGV-Team den Abstiegskandidaten Nr.1 nicht unterschätzen um den erwarteten Pflichtsieg zu holen und um damit die bisherige Punktebilanz von 6:10 weiter auszubauen.
Gunther Schmidt