TGV Abstatt I - Spfr. Affaltrach 9 : 2
Klarer Sieg dank einer konzentrierten Mannschaftsleistung
Gegen die Gäste aus Affaltrach kam die TGV-Sechs zu einem deutlichen 9:2 Sieg. In den Eingangsdoppeln wurde um jeden Ball gekämpft. Während das neu formierte Doppel Hesser/Schmidt sicher mit 3:1 gegen Dietrich/Hago siegte , gewann das Abstatter Spitzendoppel Hart/Schukraft nach 5:9 Rückstand im fünften Satz noch mit 12:10 gegen Barth/Reinhold. Gall/Remmele hatten gegen Richter /Zmmermann ebenso eine ganze Portion Glück um nach 4:8 im fünften Satz , den 12:10 Sieg nach Hause zu bringen - Spielstand 3:0. Im vorderen Paarkreuz trennte man sich unentschieden. Thomas Hesser siegte gegen Barth mit 3:0 , währnd Andreas Gall gegen Dietrich(0:3) nicht zu seinem Spiel fand. In der Mitte folgten zwei sichere Siege von Torsten Hart gegen Reinhold (3:1) und Jörg Schukraft gegen Zimmermann (3:0). Gunther Schmidt hielt den erst 16-jährigen Hago in "Schach" (3:1), während Alexander Remmele seine erste Niederlage in der Rückrunde gegen Richter (2:3) hinnehmen musste.
Thomas Hesser mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Dietrich und Andreas Gall mit einem Superspiel gegen Barth (3:2) steuerten die Punkte zum insgesamt hoch verdienten 9:2 Gesamtsieg bei.
 
VFL Neckargartach I - TGV Abstatt I 0 : 9
Sieg in Rekordzeit - TGV Sechs weiter auf Meisterschaftskurs
Am Sonntag morgen war unsere Mannschaft "ausgeschlafen" und zeigte gegen Neckargartach beim 9:0 Auswärtssieg eine tolle Mannschaftsleistung. Gerade mal 2 Sätze wurden abgegeben, so dass der Sieg bereits nach einer Stunde und dreissig Minuten unter "Dach und Fach" war. Die Neckargartacher muessen sich gegen Untereisesheim im letzten Punktspiel erheblich steigern , wenn sie den drohenden Abstieg vermeiden wollen, während die TGV-Sechs die Meisterschaft fest im Visier hat und bei noch 3 ausstehenden Spielen mit 4 Punkten in der Tabelle führt.

Das derzeit so erfolgreiche Abstatter Team steht kurz vor dem Wiederaufstieg in die Landesliga. Von links nach rechts: Thomas Hesser, Torsten Hart, Jörg Schukraft, Andreas Gall , Alexander Remmele und Markus Mack.
Gunther Schmidt