TSV Erdmannhausen - TGV Abstatt 1 : 9

Klarer Auswärtserfolg für TGV-Sechs in Erdmannhausen
 
Endlich ist der Knoten geplatzt- nach bisher 4 sieglosen Spielen und 0:8 Punkten zeigte die TGV Sechs in der Aufstellung Thomas Hesser, Jörg Schukraft, Andreas Gall, Torsten Hart, Markus Mack und Alexander Remmele beim 9:1 Sieg gegen Erdmannhausen ein hervorragendes Match und holte sich damit die ersten Punkte. Die Gastgeber (bisher 3:5 Punkte) mussten auf ihre erkrankte Nr.1 Kubitzsch verzichten, so dass auch der glatte 0:3 Zwischenstand nach den Doppeln keine Überraschung war. Im Spitzenpaarkreuz gewann Thomas Hesser (mit neuem Noppenbelag) sicher mit 3:1 gegen Urban. Jörg Schukraft musste sich bei seinem hart umkämpften 11:9 Sieg im fünften Satz gegen Wild schon ganz erheblich strecken - Spielstand 0:5. Im "Senioren-Einzel" zwischen dem mehrmaligen württembergischen Meister Elmar Stegmann und Andreas Gall , hatte der Abstatter im fünften Satz die Nase vorn und erhöhte zum 0:6. Nach der unnötigen Niederlage von Torsten Hart gegen Herrmann (1:3) wurde die Erfolgsserie vom hinteren Paarkreuz fortgesetzt. Markus Mack (3:2) gegen Fischer, Alexander Remmele (3:1) gegen Kraft und anschliessend Thomas Hesser im Duell der "Einser" gegen Wild machten den auch in dieser Höhe verdienten Sieg perfekt.
Endlich ist der Knoten geplatzt- nach bisher 4 sieglosen Spielen und 0:8 Punkten zeigte die TGV Sechs in der Aufstellung Thomas Hesser, Jörg Schukraft, Andreas Gall, Torsten Hart, Markus Mack und Alexander Remmele beim 9:1 Sieg gegen Erdmannhausen ein hervorragendes Match und holte sich damit die ersten Punkte. Die Gastgeber (bisher 3:5 Punkte) mussten auf ihre erkrankte Nr.1 Kubitzsch verzichten, so dass auch der glatte 0:3 Zwischenstand nach den Doppeln keine Überraschung war. Im Spitzenpaarkreuz gewann Thomas Hesser (mit neuem Noppenbelag) sicher mit 3:1 gegen Urban. Jörg Schukraft musste sich bei seinem hart umkämpften 11:9 Sieg im fünften Satz gegen Wild schon ganz erheblich strecken - Spielstand 0:5. Im "Senioren-Einzel" zwischen dem mehrmaligen württembergischen Meister Elmar Stegmann und Andreas Gall , hatte der Abstatter im fünften Satz die Nase vorn und erhöhte zum 0:6. Nach der unnötigen Niederlage von Torsten Hart gegen Herrmann (1:3) wurde die Erfolgsserie vom hinteren Paarkreuz fortgesetzt. Markus Mack (3:2) gegen Fischer, Alexander Remmele (3:1) gegen Kraft und anschliessend Thomas Hesser im Duell der "Einser" gegen Wild machten den auch in dieser Höhe verdienten Sieg perfekt.
 
Am Samstag den 27.10.2001 kommt SV-Neckarsulm II
Am kommenden Samstag kommt die Regionaligareserve der SV Neckarsulm ins Vereinszentrum Goldschmiedstrasse.(Spielbeginn 17 Uhr). Gegen die Gäste wird es ein ganz schweres Spiel zumal wir ohne unsere Nr. 2 Jörg Schukraft antreten müssen. Dennoch werden wir alles daran setzen auch gegen Neckarsulm zu punkten, was nach der gegen Erdmannhausen gezeigten Leistung auch durchaus möglich ist.
Gunther Schmidt