Herrenmannschaften

Landesliga

TSV-Kleinsachsenheim- TGV Abstatt I 7:9

- tolle Mannschaftsleistung und zwei wichtige Punkte fuer den Klassenerhalt!

Mit einer tollen Mannschaftsleistung landete unsere TGV-Sechs den ersten

Rückrundensieg und machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung

Klassenerhalt.

In den letzten vier Jahren konnten wir in Kleinsachsenheim

nicht gewinnen, doch diesmal mussten beide Punkte her, denn sonst wäre

eine Vorentscheidung in der Abstiegsfrage (TGV-Abstatt 5:17 Punkte,

TSV-Kleinsachsenheim 7:15 Punkte) zu Gunsten der Gastgeber schon gefallen.

Sämtliche taktischen und strategischen Planspiele wurden vor dem Spiel durchgeführt, die sich dann "Gott sei Dank" auch genau so bestätigten.

Gunther Schmidt kehrte nach langer Verletzungspause erstmals ins Team zurück,

Markus Mack/Thomas Hesser wurden als Abstatter Spitzendoppel nominiert.

Nach den beiden Eingangsdoppeln stand es 1:1, wobei Hesser/Mack mit 2:0 gegen

Wirth/Mettke siegten und Kropsbauer/Gall mit dem gleichen Ergebnis gegen Fischer/Goll unterlagen. Im abschliessenden dritten Doppel wehrte Remmele/Hart

einen Matchball ab, um dann mit 24:22 im dritten Satz zu gewinnen- Spielstand 1:2.

Nach zwei Niederlagen im Spitzenpaarkreuz von Thomas Hesser gegen Mettke 0:2 und von Andreas Gall gegen Goll 1:2 (22:24 im Entscheidungssatz) war die

Anfangseuphorie beim Spielstand von 3:2 schon wieder weg.

Nach fast 9 monatiger Spielpause ging nun Gunther Schmidt wieder an den Tisch. Er siegte gegen Wirth glatt in zwei Sätzen und ein zusätzlicher Motivationsschub

ging durch die ganze Mannschaft. Torsten Hart setzte sich nach hervorragendem

Spiel im dritten Satz gegen Schwabe durch und Alexander Remmele besiegte Fischer mit 2:1 dank einer taktischen Meisterleistung- Spielstand 3:5.

Werner Kropsbauer "nervelte" und liess sich in beiden Sätzen mit jeweils 20:22

gegen Kienzle den schon sicher geglaubten Sieg entreissen.

Im zweiten Durchgang zeigte sich unser Spitzenpaarkreuz hoch motiviert.

Andreas Gall fertigte Mettke in zwei Sätzen ab und Thomas Hesser liess Goll bei seinem 2:0 Sieg keine Chance- Spielstand 4:7.

Damit schien die Partie für uns schon gelaufen, doch Kleinsachsenheim fightete

zurück und glich nach hartem Kampf zum 7:7 aus. Zuerst verlor Gunther Schmidt nach gewonnenem ersten Satz gegen Schwabe noch mit 1:2. Torsten Hart fand in seinem zweiten Einzel überhaupt nicht zu seinem Spiel und unterlag 0:2 gegen Wirth und Alexander Remmele war (nach seinem ersten schweren Einzel) in der Schlussphase des dritten Satzes gegen Kienzle "total alle" .

Werner Kropsbauer brachte in dieser kritischen Phase eine konzentrierte Leistung.

Er besiegte Fischer überzeugend mit 2:0 Sätzen und schaffte damit den wichtigen

Punkt zum 7:8.

Im Schlussdoppel zeigte sich, dass unser Konzept mit 7 Spielern zu spielen, richtig

war . Markus Mack , der schon im Eingangsdoppel eine gute Partie spielte, holte

auch im Schlussdoppel zusammen mit Thomas Hesser in einer mässigen aber äusserst spannenden Partie die "big points" zum 21:18 Sieg im dritten Satz gegen Fischer/Goll und zum etwas glücklichen 7:9 Gesamtsieg für den TGV-Abstatt.

Nach diesem wichtigen Auswärtserfolg haben wir ebenfalls 7:17 Punkte und wieder beste Aussichten die Abstiegsfrage aus eigener Kraft klären zu können. Voraussetzung

dafür ist natürlich ein Heimsieg am kommenden Samstag den 26.2.2000 gegen den nicht zu unterschätzenden Tabellenletzten aus Neckarsulm um 17.00 im Gemeindezentrum Goldschniedstrasse- Zuschauer sind herzlich willkommen.

Gunther Schmidt