TGV Abstatt I - KSG Gerlingen 9: 3
Klasse Mannschaftsleistung beim 9:3 Sieg gegen Tabellennachbar Gerlingen
Die TGV-Sechs in der Mannschaftsaufstellung Thomas Hesser, Torsten Hart, Andreas Gall, Jörg Schukraft, Alexander Remmele und Markus Mack kam gegen den Tabellennachbarn aus Gerlingen zu einem überraschend klaren 9:3 Sieg. Die Gäste , die am letzten Wochenende beim 7:9 gegen den Tabellenführer aus Schwieberdingen fast eine Sensation geschafft hätten, starteten gleich mit einem 3:1 Sieg von Hanselmann/Betz gegen das Abstatter Spitzendoppel Hart /Schukraft. Im Gegenzug siegten Hesser/Mack im fünften Satz hauchdünn gegen Lubzyk/Maresch mit 11:9 zum 1:1 Ausgleich und Gall/Remmele erhöhten gegen Baumhauer/Ostmann mit ihren glatten 3:0 Sieg zur Abstatter Führung. Im Spitzenpaarkreuz überrollte Torsten Hart seinen Gegner Maresch bei seinem 3:1 Sieg, während Thomas Hesser eine hervorragende Leistung und etwas Glück benötigte, um im fünften Satz gegen Lubzyk siegreich zu sein. Andreas Gall behielt gegen Ostmann die Nerven, als er nach 1:1 Satzausgleich jeweils einen 8:10 Rückstand im dritten und vierten Satz aufholte , um dann mit 12:10 die Oberhand zu behalten. Als dann auch noch Jörg Schukraft nach 0:2 Rückstand gegen Hanselmann eine schon verloren geglaubte Partie mit enormer Kampfkraft in einen 3:2 Sieg umwandelte, war die TGV-Sechs beim Stande von 6:1 klar auf Siegkurs. Im hinteren Paarkreuz hatte man sich vor Beginn der Begegnung einige Punkte ausgerechnet, doch sowohl Alexander Remmele gegen Baumhauer (1:3) als auch Markus Mack gegen Betz (1:3) fanden nicht zu ihrem Spiel, so dass die Gäste beim Stande von 6:3 wieder "dran " waren. Die Spiele im Spitzenpaarkreuz wurden zu Schlüsselspielen. Wie schon im ersten Durchgang zeigten sich Torsten Hart und Thomas Hesser von Ihrer besten Seite. Nach hochklassigem Tischtennis und super spannenden Spielen siegten beide im fünften Satz knapp gegen Lubzyk und Maresch - nach dem Motto " wenn es läuft dann läufts "! Den Schlusspunkt zum verdienten 9:3 Sieg setzte Andreas Gall, der mit einer konzentrierten Leistung gegen Hanselmann (3:1) nichts mehr anbrennen liess. Mit diesem Sieg haben die Abstatter nun nach Abschluss der Vorrunde 7:11 Punkte auf dem Konto und den Anschluss ans untere Mittelfeld erreicht.
 

Thomas Hesser , der in dieser Saison mit einigen Handicaps (Verletzung, Grippe) belastet war, spielte gegen Gerlingen ganz toll auf und war sowohl im Einzel als auch im Doppel nicht zu schlagen.
Gunther Schmidt