TGV Abstatt I - SC Buchenbach 9:4
Klasse Mannschaftsleistung beim 9:4 Sieg gegen Buchenbach
Die TGV-Sechs in der Mannschaftsaufstellung Thomas Hesser, Torsten Hart, Andreas Gall, Jörg Schukraft, Gunther Schmidt und Markus Mack kam gegen Buchenbach zu einem unerwartet klaren 9:4 Sieg. Die Gäste mussten auf ihre Nr. 3 Rapp und ihre Nr. 6 Leiser verzichten und waren damit natürlich entscheidend gehandikapt, was sich auch sofort auch auf die Doppel niederschlug. Alle 3 Doppel gingen klar an Abstatt. Zunächst siegten Hesser /Mack gegen Otto/Wolpert (3:1) , dann Schukraft/Hart gegen Schäfer/Fischer (3:0) und zum Abschluss Gall/Schmidt gegen Horlacher/Stähle (3:1) . Im Spitzenpaarkreuz wurde um jeden Punkt gekämpft. So führte Thomas Hesser im fünften nach einer Klassepartie gegen Wolpert schon mit 7:2 und scheiterte dennoch knapp. Genau umgekehrt machte es Torsten Hart, der 0:2 nach Sätzen zurücklag , um dann die nächsten 3 Sätze klar für sich zu entscheiden- Spielstand 4:1. Im mittleren Paarkreuz dann der erste Knick. Jörg Schukraft unterlag nach 1:0 und 10:8 Führung mit 1:3 gegen Schäfer .Andreas Gall, sonst wichtigster Punktegarant, war an diesem Tag grippegeschwächt in diese Partie gegangen und unterlag 1:3 gegen Horlacher- Spielstand 4:3. Im hinteren Paarkreuz tat sich Gunther Schmidt gegen den Routinier Stähle sehr schwer bis der knappe 3:2 Sieg "zu Hause" war. Markus Mack liess einen klaren 3:1 Sieg gegen den jungen Fischer folgen, so dass beim Stande von 6:3 der alte 3-Punkteabstand wiederhergestellt war. Vorne hatte Thomas Hesser bei seinem klaren 3:0 Sieg gegen Otto überraschenderweise gar keine Probleme. Torsten Hart spielte- wie schon in den letzten Begegnungen- hochklassiges Tischtennis, um Wolpert mit 3:1 niederzuhalten. Die Gäste konnten zwar nochmals durch den knappen 3:2 Sieg von Schäfer gegen Andreas Gall verkürzen, doch Jörg Schukraft machte gegen Horlacher den "Sack zu" und siegte mit 3:1 zum verdienten 9:4 Endstand.
 

Torsten Hart war der überragende Spieler gegen Buchenbach. Er besiegte die beiden Buchenbacher Topspieler Wolpert und Otto und blieb auch im Doppel mit Jörg Schukraft ungeschlagen.
Dieser Sieg war sicherlich für Abstatt ganz wichtig. Nach diesem schweren Anfangsprogramm steht die TGV-Sechs mit nun 3:5 Punkten nicht mehr auf den Abstiegsrängen und kann sich mit einem Sieg gegen Satteldorf am kommenden Sonntag in Richtung Mittelfeld orientieren.
 
Am kommenden Sonntag 19.10.2003 in Satteldorf (Spielbeginn 10:00)
Am kommenden Sonntag muss die TGV-Sechs nach Satteldorf bei Crailsheim reisen. Die Satteldorfer sind im letzten Jahr nur mit viel Glück nicht abgestiegen, so dass die TGV Sechs sich Hoffnungen auf einen Auswärtssieg macht. Entscheidend wird sicherlich sein , ob der ungarische Spitzenspieler Klampar, die Nr.1 der Satteldorfer , mitspielt und in welcher Verfassung er sich präsentiert.
Gunther Schmidt