Herrenmannschaften

Landesliga

TSV Neuenstein – TGV Abstatt 9:5

Beim Tabelllenführer verpasste das TGV-Team nach einer Superleistung die Sensation nur ganz knapp .

Das TGV-Team mit Thomas Hesser, Andreas Gall, Torsten Hart, Gunther Schmidt, Alexander Remmele, Werner Kropsbauer und Markus Mack, das bereits letzte

Woche den Tabellendritten Brackenheim überraschend besiegte, knüpfte nahtlos an die gezeigten Leistungen an und brachte auch den Tabellenführer aus Neuenstein

nach mehr als 4-Stunden an den Rand einer Niederlage.

In den Doppeln starteten wir mit einem Feuerwerk von Hesser/Mack, die das Spitzen-

Doppel Tiederle/Schulz glatt in zwei Sätzen besiegten. Gall /Kropsnauer hatten gegen

Trump/Ramhofer , die von Neuenstein als "Einser-Doppel" nominiert wurden, bei ihrem 2:0 Sieg keine Mühe und es stand 0:2. Die Gastgeber verkürzten mit dem 2:0 Sieg von Schiffmann/Maurer gegen Hart/Dellemann auf 1:2.

Im Spitzenpaarkreuz bezwang Thomas Hesser den Neuensteiner Schiffmann jeweils

knapp in zwei Sätzen, während Andreas Gall gegen Tiederle ohne Chance war-

Spielstand 2:3.

Der Vorsprung konnte auch in der "Mitte" gehalten werden, denn Torsten Hart

gewann gegen Ramhofer mit 21:15 im dritten Satz, während Gunther Schmidt

gegen den taktisch gut eingestellten Schulz nichts zu bestellen hatte-Spielstand 3:4.

Im hinteren Paarkreuz dann die Wende zu Gunsten von Neuenstein. Trotz hochklassiger Ballwechsel unterlag Alexander Remmele gegen Maurer sehr knapp im dritten Satz . Werner Kropsbauer konnte den schnellen Trump nicht kontrollieren und musste nach 15:21, 15:21 gratulieren.

 

Nachdem auch Thomas Hesser dem clever spielenden Tiederle mit

0:2 unterlag schien beim Stand von 6:4 bereits eine Vorentscheidung gefallen

zu sein.

Doch die Partie sollte noch einmal richtig spannend werden, denn sowohl Torsten Hart als auch Andreas Gall brachten die Neuensteiner mit samt Ihren Fans zum zittern.

Torsten Hart zeigte nach verlorenem 1. Satz im zweiten Satz tolles Tischtennis, war im dritten Satz bei einer 15:11 Führung gegen Schulz noch auf der Siegerstrasse, um dann mit viel Pech noch 19:21 zu verlieren.

Ähnlich erging es Andreas Gall der einen 17:20 Rückstand im ersten Satz in einen 22:20 Sieg ummünzen konnte, um im zweiten Satz mit dem gleichen Ergebnis zu unterliegen. Im dritten Satz ging es wiederum in die Verlängerung - Andreas Gall "verschiffte" jedoch die Partie gegen Schiffmann nach zwei vergebenen Matchbällen

recht unglücklich mit 22:24 .

Diese beiden Spiele , die eigentlich hätten kommen müssen und der klare 2:0 Sieg von Gunther Schmidt gegen Ramhofer hätte unser Team mit 7:6 in Führung gebracht

- ein 8:8 mit dem Abschlussdoppel evtl. sogar einen Sieg und damit die

Sensation möglich gemacht. So aber stand es 8:5 und Trump machte gegen Alexander Remmele den Sack zum alles in allem glücklichen 9:5 Endstand für Neuenstein zu.

 

TSV-Sontheim- TGV-Abstatt 9:2

Im letzten Spiel der Saison zeigte nur Thomas Hesser mit zwei Siegen

seine Klasse

Gegen den Tabellenzweiten aus Sontheim lief einfach nichts zusammen.

Gleich in den Doppeln kam die erste Ernüchterung, denn die beiden

erfolgsverwöhnten Doppeln Gall/Kropsbauer und Hesser/Mack mussten

sich jeweils in drei Sätzen geschlagen geben. Auch Hart/Remmele

hatten nicht Ihren besten Tag und unterlagen 0:2 gegen Beez/Schuhkraft

zum 3:0 Zwischenstand.

Einzig und allein Thomas Hesser zeigte tolles Tischtennis und unterstrich

mit seinen beiden 2:1 Einzelsiegen in den Spitzenspielen gegen Barthelmess

und Preuss seine ganze Klasse.

Ansonsten ging gar nichts an diesem Tag –lediglich Gunther Schmidt konnte

gegen Klosek die Partie lange Zeit offen gestalten, verlor aber dann knapp im dritten

Satz mit 17:21.

Dies war das letzte Spiel der Saison 1999/2000 für das TGV-Team. Nach

einer recht schwierigen Saison, die geprägt war durch viele Verletzungen,

konnte das gesteckte Saisonziel Klassenerhalt erreicht werden. In der

Abschlussstabelle nimmt Abstatt den 7.Platz ein – Gratulation.

 

 

Gunther Schmidt