20.10.2016

Sieg im Abstiegskampf

TGV Abstatt – TSV Ellhofen 9:5

       

Am Montag den 17.10. stand für die Herren 1 des TGV Abstatt ein weiteres Spiel auf dem Programm, der Gegner lautete TSV Ellhofen. Während des Jugend- und Aktiventrainings wurden die Doppel ausgetragen, dazu traten wir wie folgt an die Platten: Andreas Gall und Werner Kropsbauer spielten als Doppel 1, das Doppel Nummer 2 spielte Lars Franke mit Niklas Erdmann und die dritte Paarung bestand aus Michael Matthes und Marcus Mödinger. Unser erfahrenes Doppel 1 musste zwar bis in den fünften Satz, dort zeigte es jedoch seine ganze Routine und konnte das Match so für sich entscheiden. Lars und Niklas hingegen spielten an diesem Abend zum ersten Mal miteinander und trotz einer guten Leistung machten sich kleinere Abstimmungsprobleme bemerkbar, diese spiegelten sich auch letzten Endes im Ergebnis wieder, so mussten sie dieses Spiel leider abgeben. Das Doppel aus Michael und Marcus fand unglücklicherweise nicht in seine gewohnte Form, und so ging auch dieses Spiel verloren. Ein erneuter Rückstand nach den Doppeln war zwar etwas überraschend, jedoch ließ sich dieser verschmerzen. Nun starteten wir in unsere Einzel, den direkten Ausgleich konnten wir aber erst einmal nicht erzielen. In seinem ersten Einzel musste sich Andreas geschlagen geben, Werner hingegen ließ unsere Gegner nicht davonziehen und konnte nach einem tollen Match einen Punkt nach Abstatt holen. Sofort darauf folgten zwei sehr enge Partien, die beide über fünf Sätze hinweg ausgetragen wurden. Einen Sieg konnten wir aus diesen Spielen mitnehmen, Michael setzte sich nach einem spannenden Match mit 12:10 durch. An der Nachbarplatte nahm das Spiel von Lars keinen weniger spannenden Verlauf, jedoch musste er sich denkbar knapp mit 9:11 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz konnte Marcus sein Spiel klar für sich entscheiden und sorgte damit für den Ausgleich. Niklas sorgte im Anschluss mit einer spitzen Leistung für die Führung nach dem ersten Durchgang. Mit einem Zwischenstand von 5:4 wollten wir uns den Sieg natürlich nicht mehr nehmen lassen, bis dahin gab es allerdings noch einige Partien zu spielen. Andreas und Werner traten ein weiteres Mal an die Platten und beiden gelang es auf souveräne Art und Weise, ihre Spiele mit jeweils 3:0 zu gewinnen. Nun fehlten nur noch zwei Siege zum Gesamterfolg, nach den Einzeln des mittleren Paarkreuzes war es nur noch einer, da Michael sein Match knapp, aber verdient für sich entscheiden konnte. Den letzten Punkt lieferte Marcus in seinem zweiten Einzel, damit war der Sieg beschlossene Sache. Nach bisher zwei Siegen und zwei Niederlagen stehen wir auf dem sechsten Tabellenplatz und gleichzeitig drei Platzierungen vor dem Abstiegsplatz. Im nächsten Spiel wartet der bislang ungeschlagene Tabellenzweite aus Untereisesheim auf uns, auch in diesem Spiel lautet die Devise: So viele Punkte wie möglich mitnehmen.

Marcus Mödinger



 
  Speed Read