7.10.2016

Aufholjagd und fast belohnt

SV Leingarten II -TGV Abstatt 9:7

       

Am vergangenen Wochenende stand ein weiteres Spiel der Herren 1 auf dem Plan, der Gegner lautete SV Leingarten. Nach der Anreise und dem Einspielen starteten wir auch schon in Doppel, diese bestritten wir, wie folgt: Simon Leißler und André Koch spielten als Doppel 1, die zweite Paarung bestand aus Werner Kropsbauer und Niklas Erdmann und das Doppel Nummer 3 spielte Michael Matthes mit Marcus Mödinger. Leider erwischten wir einen Start der alles andere als gut war, jedes unserer Doppel musste sich geschlagen geben. In dem Wissen, dass ein 0:3 Rückstand keine gute Voraussetzung war, um am Ende des Tages Punkte zu holen, gingen wir es nun in die Einzel. Doch auch hier setzte sich die Negativserie erst einmal fort, Werner und Simon mussten sich beide letzten Endes geschlagen geben. Die ersten abstatter Punkte an diesem Tag lieferte unser mittleres Paarkreuz, André und Michael spielten jeweils klasse Partien und entschieden jene mit 3:1 für sich. Allerdings sollte im Anschluss derselbe Abstand herrschen wie vorher, Niklas und Marcus mussten beide ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Zu diesem Zeitpunkt lautete der Zwischenstand 2:7, unseren Kontrahenten aus Leingarten fehlten folglich nur zwei Erfolge zum Gesamtsieg. Doch so leicht wollten wir uns nicht geschlagen geben, jetzt begonnen wir mit einer tollen Aufholjagd! Den Anfang machte Werner, der sich durch ein spannendes fünf-Satz-Spiel bis hin zum Sieg kämpfte. Simon tat es ihm gleich und entschied ein nervlich sehr anspruchsvolles Match für sich. Michael hörte auf wie er angefangen hatte, und gewann mit einer souveränen Leistung auch sein zweites Einzel an diesem Tag. André konnte Michaels Beispiel leider nicht folgen, somit ging dieser Punkt nach einer interessanten Partie an Leingarten. Marcus und Niklas hielten aber die Chance auf eine Punkteteilung am Leben, beide konnten ihre Matches gewinnen. Das Unentschieden vor Augen, traten Simon und André zum Schlussdoppel an die Platten. Nach einem 0:1 Rückstand schafften sie es zwischenzeitlich auszugleichen, schlussendlich endete dieses Match aber doch zu Gunsten von Leingarten. Damit war die Niederlage beschlossene Sache, das Resultat lautete 7:9. Schade, dass wir uns nach dieser Aufholjagd nicht belohnen konnten, dennoch zeigten wir eine insgesamt annehmbare Leistung. Wie schon zuvor, gilt es weiterhin in jedem Spiel so viele Punkte wie möglich nach Abstatt zu holen, um am Ende der Saison den Klassenerhalt zu packen.

Marcus Mödinger

 
  Speed Read