22.3.2016

Herbe Niederlage

TSV Markelsheim - TGV Abstatt         6:0

       


Am Samstag den 19.03. stand für die Jungen 1 aus Abstatt das Rückrundenspiel gegen den Tabellenführer aus Markelsheim auf dem Plan. Da Lukas Schönfuß an diesem Spiel nicht teilnehmen konnte sprang Jonas Kappler ein, als dann aber auch noch unsere Nummer 1 Michael Matthes am Morgen des besagten Tages mit hohem Fieber flach lag (Gute Besserung!) sanken unsere Chancen den ein oder anderen Punkt mitzunehmen gewaltig. Glücklicherweise konnte David Drescher kurzfristig aushelfen, sodass wir als ein komplettes Team die lange Fahrt in Richtung Bad Mergentheim antreten konnten. Beim gegnerischen Spiellokal angekommen fingen wir direkt an uns einzuspielen und danach ging es direkt in die Doppel. Diese spielten wir mit Jonas und David als Doppel 1 während Marcus und Tobias Mödinger das Doppel 2 bildeten. Der Plan, das vermeintlich stärkere Doppel an zwei aufzustellen um zumindest einen Punkt aus den Doppeln mitzunehmen, ging aber leider nicht auf, so lagen unsere Kontrahenten schon mit 2:0 in Front. Auch im weiteren Verlauf des Spiels gelang es uns nicht einen Punkt zu ergattern, Marcus schaffte es zumindest einen Satz zu holen, musste sich aber insgesamt dennoch geschlagen geben. Tobias tat sich schwer im Spiel gegen den besten Spieler der Liga, was sich in einer weiteren Niederlage wiederspiegelte. Jonas und David, die normalerweise in der Kreisklasse agieren, konnten auch keine Punkte holen obwohl sie über weite Strecken mit ihren Gegnern mithalten konnten. So mussten wir uns schon sehr früh geschlagen geben. Dass wir gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga auf keinen Sieg hoffen konnten, war uns im Voraus schon bewusst, allerdings wären ein oder zwei Punkte nicht schlecht gewesen für unsere Bilanz im Abstiegskampf. So entscheidet sich alles in unserem letzten Spiel gegen Neuenstein, ein Sieg ist Pflicht, wenn wir die Klasse halten wollen, außerdem müssen wir auf ein Schwächeln der anderen Mannschaften hoffen. Nach wie vor bleibt es also sehr spannend.

Marcus Mödinger


 
  Speed Read