20.2.2016

Ein Quäntchen fehlt noch

TTC Gochsen- TGV Abstatt         6:4


Als wir am Samstag dem 13.2.16 nach Gochsen fuhren waren wir eigentlich gut motiviert. Wir waren alle da, keine Kranken, alles in allem konnte doch eigentlich nichts schiefgehen

Nach unserer Ankunft, dem obligatorischem warmspielen und der Begrüßung ging´s auch schon los. Unser erstes doppel ( Sven Mößner/ Jonas Kappler) legte die Latte schon mal weit nach oben. Sie mussten unseren ersten Punkt schon in fünf spannenden Sätzen erkämpfen und brachten unsere Gegner schon zu Beginn ordentlich ins Schwitzen. Leider konnte sich unser zweites Doppel ( David Drescher/ Nils Lang) nicht so effektiv durchsetzen und musste das Spiel an die Gegner abgeben. So stand es nun schon zu Beginn 1:1 Nicht die Art von Start in ein Spiel , die wir gern sahen, doch es war ja noch alles offen.

Nun konnten wir mit den Einzelspielen starten. Leider konnte Jonas gegen seinen ersten Gegner keinen Punkt verbuchen, denn er musste den Punkt schon nach drei Sätzen an das Team aus Gochsen abgeben. Sven dagegen hatte bei seinem Spiel mehr Erfolg und er konnte seinen Gegner in vier spannenden Sätzen besiegen und so wenigstens den Gleichstand noch retten. So stand es nun 2:2. Dieses Spiel wurde so langsam richtig interessant.

Als nächstes durfte Nils an die Platte gehen. Leider konnte er keinen weiteren Punkt erzielen, aber ein immerhin gutes Spiel zeigen um am Ende dem Gegner dennoch den wohlverdienten Punkt zu überlassen. Auch David hatte mit seinem Gegner ähnlichen Erfolg. Obwohl er ein gutes Spiel zeigte konnte er seinen Gegner nicht bezwingen und musste ebenfalls einen Punkt an die Gegner abgeben. Nun lagen wir 4:2 im Rückstand

Doch das kümmere Sven wenig, als er sein zweites Spiel begann. Auch hier zeigte er ein gutes Spiel und besiegte seinen Gegner in vier spannenden Sätzen und holte damit unseren dritten Punkt. Auch Jonas konnte noch einen Punkt verbuchen. Er spielte in fünf fesselnden Sätzen ein gutes Spiel und konnte am Ende wohlverdient als Sieger von der platte gehen. So hatte wir erneut auf Gleichstand aufgeholt. 4:4

Würden jetzt David und Nils beide ihre Spiele gewinnen, so könnten wir doch noch mit einem knappen Sieg nach Hause fahren. Leider war dem nicht so. David unterlag seinem Gegner in vier knappen Sätzen und somit war die Chance auf den Sieg schon mal vertan. Aber auch das unentschieden konnten wir nicht erreichen, denn auch Nils unterlag seinem Gegner in drei sehr knappen Sätzen. So konnten unsere Gegner am Ende die beiden letzten Punkte zum Endstand 6:4 einholen.

So mussten wir leider als Verlierer nach Abstatt zurückfahren. Es hatte halt, so Coach Thomas Schönfuß , nur ein Quäntchen zum Sieg gefehlt. Naja, schade drum, aber wir sind optimistisch, dass bei unserem nächsten Spiel gegen Frauenzimmern alles besser laufen wird.


Nils Lang

 
  Speed Read