17.12.2015

Direktes Duell

TGV Abstatt I - TSV Neuenstein I        2:6

TSG Heilbronn IV - TGV Abstatt I        3:6

TSV Neuenstein II - TGV Abstatt I        1:6


Am 21.11. ging es für die erste U18 Mannschaft des TGV Abstatts gegen einen direkten Konkurrent, den TSV Neuenstein, um den Klassenerhalt. Angetreten sind wir in ungewohnter Aufstellung, da sowohl Marcus, als auch Tobias Mödinger verhindert waren. Eingesprungen sind deshalb Justin Jung und Sven Mößner. Die Doppel wurden gespielt wie folgt: Sven mit Justin als Doppel 1 und das Doppel 2 bestand aus Michael Matthes und Lukas Schönfuß. Die Taktik ging auf und so konnten Michael und Lukas einen Punkt aus den Doppeln holen. Im Anschluss starteten die beiden auch schon in ihre ersten Einzel. Dort lief es jedoch nicht sehr gut, Michael konnte nicht an seine sonst so starke Form anknüpfen und auch Lukas tat sich im vorderen Paarkreuz schwer. So kam es, dass beide ihre Spiele abgeben mussten. Auch wenn Justin und Sven normalerweise in der zweiten Mannschaft agieren, haben beide tolle Spiele hingelegt. Justin konnte sich zumindest einen Satz erobern und Sven kämpfte sich sogar bis in den fünften Satz. Letztendlich mussten sich jedoch beide geschlagen geben. In seinem zweiten Einzel stellte Michael dann jedoch seine Klasse unter Beweis und siegte verdient mit 3:1. Eine Aufholjagd blieb uns jedoch verwehrt, Lukas konnte sich gegen seinen starken Konkurrenten nicht durchsetzen. Ob in diesem Spiel mit Bestbesetzung ein Sieg drin gewesen wäre bleibt offen, aber in jedem Fall haben unsere Beiden Aushelfer einen tollen Job gemacht. Ein Sieg hätte uns wichtige Punkte gebracht, aber um diese zu holen bietet sich ja unter anderen noch die Möglichkeit gegen die zweite Mannschaft aus Neuenstein...


Doch zuerst stand das Spiel gegen Heilbronn-Vier an. Wieder in normaler Aufstellung unterwegs ging es nach dem Einspielen auch schon los. Die Doppel wurden gespielt mit Michael Matthes und Marcus Mödinger als Doppel 1 und Doppel 2 bildeten Tobias Mödinger und Lukas Schönfuß. Michael und Marcus setzten sich souverän mit 3:0 durch, an der Nachbarplatte lief es jedoch nicht so rosig. Tobias und Lukas mussten sich nach 3 Sätzen ihren Gegnern geschlagen geben. Die Einzel machten jedoch Hoffnung auf einen Sieg: Michael spielte ein klasse Spiel und siegte mit 3:0 genau wie Marcus, der ebenfalls seinen Gegner bezwang. Im hinteren Paarkreuz herrschte zunächst der Anschein, dass beide Einzel verloren gängen, doch als beide mit 0:2 Sätzen zurück lagen fand zumindest Tobias die Formel für seinen Gegner und konnte ihn nach einer tollen Aufholjagd besiegen. Damit erspielten wir uns nach dem ersten Durchgang eine 4:2 Führung. Zu Beginn des zweiten Durchgangs hätten wir schon alles klar machen können, doch es wurde noch einmal spannend. Marcus gewann auch sein zweites Spiel ebenfalls in drei Sätzen, doch Michael verlor überraschenderweise sein Einzel. So fehlte uns nur noch ein Punkt, doch für diesen mussten wir schwer kämpfen. Tobias lag erneut mit zwei Sätzen zurück. Bei Lukas stand es zum selben Zeitpunkt 1:1. Doch Tobias fand zurück ins Spiel und konnte wiederholt eine Niederlage nach Rückstand abwenden. Mit seinem zweiten Sieg stand unser zweiter Sieg insgesamt fest. Allerdings standen wir mit dem Spielverhältnis zu dieser Zeit noch auf einem Abstiegsplatz. Doch ein Spiel blieb uns ja noch in der Vorrunde um uns nach vorn zu kämpfen…


...und dieses fand statt gegen die zweite Mannschaft des TSV Neuenstein. Doch auch an diesem Tag traten wir Ersatzgeschwächt an. Michael war an diesem Tag nicht verfügbar. So sprang Sven einmal aufs Neue ein. In Neuenstein angekommen hatten wir viel Zeit uns warmzuspielen bis das Spiel anfing. Marcus/Sven traten als Doppel 1 an die Platte und Tobias/Lukas spielten als Doppel 2. Das erste Mal in dieser Saison gelang uns, beide Doppel zusammen zu gewinnen und so starteten wir mit einer 2:0 Führung. Marcus baute diese mit einem Sieg im ersten Einzel direkt weiter aus und auch Tobias konnte einen Punkt ergattern. So waren‘s nur noch zwei Punkte die uns zum Endsieg fehlten. Einen kleinen Dämpfer erhielten wir dennoch, als Sven sein Spiel trotz einer guten Leistung abgeben musste. Bei Lukas lief es besser. An diesem Tag war es endlich soweit. Unser “Newcomer” konnte das erste Spiel der Saison für sich entscheiden. Im bisherigen Verlauf der Runde hatte er es schwer, die meisten seiner Gegenüber waren drei oder mehr Jahre älter als er selbst und doch hat er in jedem Spiel eine tolle Leistung an den Tag gelegt. Kurze Zeit später war auch unser dritter Saisonsieg in trockenen Tüchern, Marcus ließ nichts anbrennen und vollendete zum 6:1 Erfolg.

Nach diesem Sieg stehen wir nach der Vorrunde auf einem sicheren Nicht-Abstiegsplatz. Alles in allem eine zufriedenstellende Saison bisher, die ein oder andere Sache hätte auch etwas besser laufen können, doch mit diesem Ergebnis liegen wir komplett im Soll. In der Rückrunde werden wir versuchen unser Ziel, den Klassenerhalt, zu sichern und eventuell sogar ein paar Spiele mehr zu gewinnen.

Marcus Mödinger

 
  Speed Read