1.10.2015

Neustart nicht gelungen

TGV Abstatt I – TTC Gochsen I 6:9


Mit dem Wettkampf gegen die Mannschaft aus Gochsen wollten wir am 24.09.2015 einen Neustart in der Kreisliga machen. Leider gelang uns dies nicht, da einige unserer Stammspieler fehlten.

Zum Spielverlauf:

Direkt nach der Begrüßung begannen wir aus Zeitgründen an 3 Tischen mit den Doppelpaarungen. Nach teils hart umkämpften Ballwechseln mussten wir dann doch die Punkte abgeben, lediglich Markus und Werner konnten einen fünften Satz spielen, und lagen sofort mit 0:3 zurück; damit ist quasi das erste Drittel weg.

Dank der darauffolgenden Einzelspiele von Michael gegen Marius Kraus (3:2-Sätze), Markus gegen Hans-Georg Klenk (3:0-Sätze) und Werner gegen Wolfgang Kraus (3:1-Sätze) gewannen wir ein paar Punkte zum Ausgleich zu den verloren gegangenen Doppeln und somit stand es 3:3.

Torsten, Niklas und Xun verloren leider kurz danach in einem Wechselbad der Gefühle gegen Andreas Winter (0:3), Uwe Köpl (2:3) und Maximilian Mühling (1:3), damit lagen wir wieder die 3 Punkte zum Zwischenstand von 3:6 zurück.

Also mussten zum Ausgleich unsere bereits erfolgreichen Spieler Markus, Michael und Werner auch die nächsten Einzel gewinnen, was sie auch mit Bravour gegen Klenk (3:1), Kraus (3:1) und Winter (3:1) meisterten.

Doch wer hat`s geahnt: Bis auf Xun, der gegen Uwe Köpl ein bis zur letzten Sekunde spannendes Spiel zeigte aber dann doch knapp im fünften Satz verlor, waren die Spieler an den Nummern 4, 5 und 6 aus Gochsen am heutigen Tag unschlagbar gegen unsere an gleichen Nummern befindlichen Spieler.

Und damit ging der Gesamtsieg mit einem 6:9 Endspielstand, bei 26:33-Sätze, an den TTC Gochsen.


Es spielten: Michael Bunk, Markus Mack, Werner Kropsbauer, Torsten Merz, Niklas Erdmann und Xun Yao.


Ein besonderer Dank gilt unseren Ersatzspielern Niklas und Xun, ohne die wir nicht vollständig antreten könnten, und unserer Jugend, welche uns mit guten Tipps und beim Zählen unterstützten – schön dass ihr uns so aufgeheitert habt (Verlieren macht wirklich keinen Spaß!).


Euer Michael Bunk

 
  Speed Read