19.2.2015

Die Hoffnung geben wir nicht auf!

TGV Abstatt III - VfL Obereisesheim II        3:6


Unsere Liebe zum Tischtennis erlitt einen Einbruch, als wir am 14. Februar, dem Valentinstag, auf die Mannschaft aus Obereisesheim trafen.

Nach dem Warmspielen begannen wir mit den Doppeln: Nils Lang/Jannis Albrecht als Doppel Eins und Robin Schönfuß/ Justin Jung als Doppel Zwei. Nils und Jannis waren aber noch nicht richtig angekommen und mussten ihr Doppel nach nur drei Sätzen an die Gegner abgeben. Robin und Justin konnten in ihrem Spiel die ersten beiden Sätze klar für sich entscheiden. Den dritten Satz gewannen die Gegner, aber Robin und Justin konnten den vierten Satz gewinnen und somit auch das Doppel für sich entscheiden. 1:1 war der Spielstand nach den Doppeln. Wir konnten also noch gewinnen, wenn wir in den Einzelspielen richtig Gas geben würden.

Bei den Einzeln starteten Jannis und Nils ihre Spiele in der Hoffnung, es besser zu machen als beim Doppel. Jannis hatte heute irgendwie einen schlechten Tag erwischt, er konnte sich, trotz Gegenwehr, nicht durchsetzen. Nils war offenbar auch noch nicht richtig an der Platte angekommen und musste sein Spiel trotz hartem Kampf ebenfalls abgeben. So stand es nun 1:3. Nun konnten Robin und Justin zeigen, was sie draufhatten. Robin konnte nach einem spannenden Spiel den ersten und die nächsten beiden Sätze gewinnen. Justin konnte seinen Gegner in fünf starken Sätzen besiegen, da er den ersten, den dritten und den fünften Satz gewann. An dieser Stelle ein Lob für Robin und Justin, toll gemacht!

So stand es nun 3:3 und es wurde allmählich richtig spannend. Nun mussten Nils und Jannis das Blatt zu unseren Gunsten wenden. Nils Gegner konnte die ersten beiden Sätze gewinnen, doch Nils‘ Kampfgeist sorgte dafür, dass er wenigstens einen Satz im Spiel gewann. Am Ende siegte aber doch der Gegner im vierten Satz. Jannis hatte an seinem Gegner schwer zu knabbern. Obwohl er einige gute Bälle brachte, konnte sein Gegner über das ganze Spiel die Oberhand behalten und ihn in drei Sätzen schlagen. Nun stand es 3:5. Jetzt war höchstens noch in ein Unentschieden zu holen. Aber Robin konnte seinen Gegner nicht besiegen, obwohl er den ersten Satz gewonnen hatte. Der Gegner kam trotzdem ins Schwitzen, da die Sätze alle sehr knapp waren.

So mussten wir die Obereisesheimer mit einem 3:6 Sieg über uns ziehen lassen, aber es gibt ja noch mehr Spiele in der Rückrunde und wir sind optimistisch, was das nächste Spiel angeht.

Nils Lang

 
  Speed Read