6.12.2014

Nichts zu klagen

TSG Heilbronn VII – TGV Abstatt II        1:6


Die Vorrunde ist geschafft. Im letzten Spiel der Saison sammelte die Mannschaft einen weiteren Pflichtsieg gegen die siebte Heilbronner Mannschaft.

Einen kleinen Haken hatte die Sache allerdings. Diesmal war Raymund Hackett verhindert, so dass Verstärkung aus der Dritten aufrücken musste. Sven Mößner erklärte sich sofort bereit. Hier vielen Dank für den spontanen Einsatz.

Im Doppel harmonierten Lukas Schönfuß und Sven auf Anhieb. Zwar gelang der Sieg erst nach einem verlorenen Satz zum Einstieg, doch nachdem die beiden sich an den anderen Partner gewohnt hatten, waren die Gegner kein Hindernis mehr.

Nicht ganz so reibungslos lief es bei Fabian Wirth und Manuel Buch. Ihr Doppel dehnte sich bis in den Entscheidungssatz, den sie jedoch in einer letzten Anstrengung für sich gewinnen konnten.

Aber auch in den Einzeln wurde es bei Fabian knapp. Doch erneut war das Glück auf seiner Seite. Im fünften drängte er den Gegner schließlich von der Platte.

Manuel hatte deutlich weniger Schwierigkeiten. Kaum gelang dem Gegner eine angemessene Gegenwehr.

Sven und Lukas im hinteren Paarkreuz mussten beide bis in den vierten Satz kämpfen, doch während Lukas mit einem Sieg belohnt wurde, ging Sven leer aus. Dies sollte jedoch der einzige Punkt sein, den wir dieses Mal in Heilbronn ließen, denn kurz und schmerzlos brachte Fabian das Spiel zu seinem Ende.

Mit 6:1 im letzten Spiel der Saison erreichte die Mannschaft trotz 9:3 Bilanz nur den zweiten Platz in der Vorrunde, doch für die Rückrunde sind wir auf jeden Fall ganz Vorne mit dabei.


Raymund Hackett

 
  Speed Read