29.11.2014

Was lange währt, wird endlich gut!

TTF Wüstenrot III - TGV Abstatt III                3:8


Lange mussten wir darauf warten, nun war es endlich soweit: Der erste Sieg in der Saison ist perfekt! Aber schließlich waren wir auch mit einer starken Aufstellung (Torsten Käser, Fabian Wirth, Andreas Pfender und Jürgen Kurtzhals) angereist. Bei den Doppeln fing es zwar noch ausgeglichen an, da nur Andreas und Jürgen ihr Spiel überlegen in drei Sätzen gewinnen konnten. Aber dann legten wir richtig los: Alle vier Einzel in Folge gingen mit nur zwei Satzverlusten an Abstatt. Spätestens jetzt wurde den Wüstenroter bewusst, dass sie es heute gegen alle Erwartungen mit einem bärenstarken Gegner zu tun hatten. Im anschließenden Spiel der beiden Nummer-1-Spieler wurde es dann noch mal so richtig spannend: Torsten konnte nach dem Verlust des ersten Satzes die nächsten beiden Sätze für sich entscheiden, musste dann aber die letzten beiden denkbar knapp doch wieder dem Gegner überlassen. Auch Fabian, der gegen den Top-Spieler aus Wüstenrot noch so souverän aufgespielt hatte, bekam nun mit dem gänzlich anderen Spielstil der Nummer 2 mehr Schwierigkeiten und musste diesem nach vier Sätzen gratulieren. Doch Andreas und Jürgen ließen sich durch dieses „letzte“ Aufbäumen der Wüstenroter nicht irritieren, sondern gewannen ihre beiden Spiele konsequent in jeweils drei Sätzen, mit insgesamt nur zwölf bzw. zehn Gegenpunkten. Aufgrund des besonderen Spielsystems bei den 4er-Mannschaften musste nun die Wüstenroter Nummer 3 gegen Torsten antreten, der (nun schon fast nicht mehr überraschend) ebenfalls klar in drei Sätzen gewinnen konnte und damit unseren ersten Gesamtsieg in der Runde besiegelte. Diese Erfahrung möchten wir natürlich im nächsten Spiel gegen den Tabellenletzten Ellhofen gerne noch einmal wiederholen!


Jürgen Kurtzhals

 
  Speed Read