29.10.2014

Eine Stunde Schlaf mehr ist manchmal viel Wert

TGV Abstatt II – TSV Herbolzheim I        3:9

TGV Abstatt II – VfL Obereisesheim II         6:9


Vergangenes Wochenende ging es für unsere neu geformte Herren 2 das erste Mal in halbwegs vollständiger Aufstellung gleich gegen zwei Gegner. Nachdem wir in unserem ersten Saisonspiel nur mit zwei unserer Stammspieler antreten konnten, stellten sich dieses Mal Simon, Alexander, Niklas, Michael, Xun und Florian an die Platten.

Am Samstagabend spielten wir zuerst gegen unsere Gäste aus Herbolzheim. Uns war bewusst, dass es sehr schwer werden würde, einen Punkt zu holen. Dennoch nahmen wir uns vor, gut mitzuspielen und um jeden Satz zu kämpfen. Leider konnten wir in unseren neu zusammengestellten Doppeln noch nicht wirklich harmonieren. Allein Xun und Michael erkämpften einen Punkt für Abstatt. Für Michael war dies sein erster Einsatz als Jugendersatzspieler im Aktivenbereich und er gliederte sich mit diesem Punktgewinn perfekt ein.

In den folgenden Einzeln merkte man, dass wir irgendwie noch nicht in der neuen Saison angekommen sind. Trotz Kampfgeist und vieler knapper fünf Satz Spiele konnten nur Simon und Niklas jeweils ein Einzel gewinnen. Michael und Simon standen sogar kurz vor einem weiteren Spielgewinn. Es fehlte aber schließlich doch die Kaltschnäuzigkeit und das gewisse Quäntchen Glück um uns weiter im Spiel zu halten. Am Ende stand es 3:9 gegen uns und wir merkten, dass es noch viel Aufbaupotential gibt, um in unseren weiteren Partien Punkte holen zu können.

 

Passen wie die Faust aufs Auge: Xun (rechts) und Michael (links) spielten das erste Mal zusammen Doppel und gewann gleich beide Spiele.

 

Scheinbar hatte uns die gewonnene Stunde durch die Zeitumstellung wieder wach gerüttelt. Denn am Sonntagmorgen, im Spiel gegen Obereisesheim gingen wir deutlich erfolgreicher von den Platten. Zwar haben wir auch dieses Spiel mit 6:9 verloren, doch wir merkten, dass mit etwas Training noch einiges mehr gehen würde. Doch der Reihe nach.

Schon in den Doppeln konnten wir dieses Mal zwei Punkte holen. Simon und Niklas ließen ihrem Gegner keine Chance und fegten sie in drei Sätzen von der Platte. Xun und Michael passten aufgrund ihrer Spielweise wieder super zusammen und holten den nächsten Punkt für Abstatt. Nach den Doppeln sah es kurz so aus, als ob das Spiel wieder kippen wollte, da Simon, Alex und Niklas drei Spiele nacheinander nahezu chancenlos abgeben mussten. Michael und Xun erspielten dann aber mit ihrer offensiven Spielweise zwei weitere Punkte und glichen zwischenzeitlich auf 4:4 aus. Erwähnenswert sind noch die beiden Spiele von Michael und Niklas. Unser mittleres Paarkreuz errang in zwei packenden fünf Satz Matches, nahezu gleichzeitig, zwei wichtige Punkte für das Abstatter Team. Leider konnten wir diese Euphorie nicht weiter in den Spielverlauf mitnehmen, sodass es nach allen Einzeln 6:9 für die Gegner stand.

Trotz dieser Niederlage sind wir zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben gezeigt, dass wir selbst gegen stärkere Gegner gut mitspielen können und hoffen, in dieser Saison den einen oder anderen Überraschungspunkt erspielen zu können. Weiter geht es erst am 14. November um 20 Uhr in Affaltrach.


Niklas Erdmann

 
  Speed Read