30.3.2014

Meisterschaft ist fix

TGV Abstatt I – TG Böckingen I        6:2


Am Samstag trat die Jungen U18 1 des TGV Abstatt gegen Böckingen an die Platten. Was wir vor Spielbeginn nicht wussten, war, dass wir, falls wir Böckingen schlagen würden, vorzeitig Meister wären.

Also spielten wir in gewohnter Formation, im Doppel 1 spielten Konstantin Stavrakidis und Marcus Mödinger, die ihr Spiel souverän mit 3:0 gewannen. Im zweiten Doppel spielte Michael Matthes mit Jens Mößner, die Probleme hatten, ihr Spiel zu spielen und deshalb ihr Spiel mit 1:3 abgeben mussten. Nun starteten Konstantin und Michael in ihre Einzel. Konstantin konnte gegen einen starken Gegner erneut ein 3:0 erzielen, während Michael mit seinem Gegner sichtlich Probleme hatte, er verlor mit 0:3. Jetzt wurden auch im hinteren Paarkreuz die Einzel gespielt. Sowohl Marcus als auch Jens konnten ihr Einzel beide mit 3:0 gewinnen. Das hieß, dass Konstantin und Michael beide ein zweites Mal an die Platten gingen. Konstantin konnte in einem sehr knappen und spannenden Spiel einen 3:2-Sieg erkämpfen. Michael ging es ähnlich, er gewann ebenfalls in einem sehr engen Spiel mit 3:2.

Somit gewannen wir auch dieses Spiel und sind in dieser Saison noch ungeschlagen. Nach dem Spiel klärte uns unser Trainer darüber auf, dass wir vorzeitig Meister sind. Natürlich war die Freude riesengroß! Gefeiert wurde dies aber noch nicht sehr groß, da die Saison noch nicht zu Ende ist und wir auch weiterhin unsere Spiele gewinnen wollen.

 

Bereits drei Spieltage vor Saisonende ist es amtlich: Die Jungen U18 1 ist Meister der Kreisliga, die Verfolger können das TGV-Team nicht mehr einholen. Damit gewinnt die Mannschaft den zweiten Meistertitel in zwei Jahren, als Aufsteiger aus der Kreisklasse A steigen (v.l.) Marcus Mödinger, Michael Matthes, Jens Mößner und Konstantin Stavrakidis direkt weiter in die Bezirksklasse auf.

 

Marcus Mödinger