19.2.2014

Ein teils hart erkämpfter Sieg

TGV Beilstein III – TGV Abstatt I        2:8


Am Montag fuhren wir nach Beilstein zum Tabellenzweiten. Es spielten Anja Horna und Jutta Sommer, unterstützt von unseren Jugendersatzspielerinnen Patricia Köberl und Miriam Kurtzhals. Unsere Nummer 1, Friederike Merz, konnte uns leider nur durch ihr Coaching unterstützen, nachdem ihr der Arzt Sportverbot erteilt hatte.


Nachdem Patricia und Miriam ihr Doppel gewonnen und Anja und Jutta ihres, etwas nervös spielend, verloren hatten, stand es 1:1. Im Folgenden wurde nur noch ein Einzel von Anja im fünften Satz verloren, alle anderen Spiele konnten wir für uns entscheiden. Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass Jutta sich nach anfänglichen Schwierigkeiten von Satz zu Satz gesteigert hat und ihr zweites Einzel souverän gewann und Patricia im Spiel gegen die Beilsteiner Nummer 1 beim Stand von 1:1 nach Sätzen und 4:10 nach Punkten diesen dritten Satz noch sensationell mit 13:11 gewinnen konnte. Tja, das Spiel ist erst entschieden, wenn der letzte Ball gespielt ist. Nachdem Anja ihr zweites Einzel schon mit 3:0 Sätzen gewonnen hatte, war es Miriam, die in einem wahren Krimi die starke Nummer 3 der Beilsteiner bezwang und diesen letzten Ball spielte. Nach gut zwei Stunden war der Sieg perfekt.


Als nächstes spielen wir zuhause am 27.2. gegen Siglingen, leider nochmals ohne Friederike.


Anja Horna