19.2.2014

Das Beste kommt zum Schluss

SpVgg Oedheim III – TGV Abstatt II                 6:2


Nach den ganzen vergangenen Verlusten wollten wir endlich mal wieder einen Sieg, oder zumindest gewonnene Sätze, und zumindest das haben wir geschafft.


Das Spiel gegen die zu 75% aus Linksspielenden bestehende Mannschaft ging schon frustrierend los. Das Doppel 2 mit Anna Totsche/Jacqueline Köberl konnte dem gegnerischen vorderen Paarkreuz, das als zweites Doppel aufgestellt war, trotz ständiger Leistungssteigerung nicht standhalten. Im Doppel 1 sah es erst sehr erfolgsversprechend aus, bis die Gegner im dritten Satz gegen Svenja Capitain und Annika Brandt plötzlich die Überhand bekamen und sich die Punkte sicherten.


Die beiden ersten Einzel von Annika und Svenja waren schnell beendet, Zwischenstand: 0:4. Doch dann stellte sich ein Umschwung ein: Jacqueline besiegte ihre Gegnerin überlegen im vierten Satz. Anna machte es etwas spannender, setzte aber dann im fünften Satz mit einem 11:2 ein deutliches Zeichen. Auch die nächsten Spiele blieben spannend. Während Svenja an der Nebenplatte sich in den gewonnenen Sätzen mit ihrer Gegnerin abwechselte, die dann aber mit einem Sieg für Oedheim endeten, musste Annika sich nach fünf beständigen 11:8-Sätzen ebenfalls geschlagen geben.


Damit ging wieder ein Spiel an die Gegner, doch die Hoffnung auf einen baldigen Sieg bleibt bestehen.

Svenja Capitain