15.2.2014

Widerstandslose Niederlage

Spfr. Neckarwestheim I – TGV Abstatt II         6:0


Dass wir nicht hoch gewinnen würden, hatten wir erwartet, aber dass kein einziger Satz an uns gehen würde, hatten wir dann doch nicht gedacht.


Als wir nach einigem Umorganisieren der Spiele und dem kurzfristigen Einspringen von Frau Brandt dann doch vollzählig zu unserem Einsatz, für einige schon der zweite an diesem Tag, nach Neckarwestheim fuhren, waren wir noch zuversichtlich und recht gut gelaunt. Die Doppel fingen eigentlich gar nicht so schlecht an. Es wurde zwar keins gewonnen, aber die Endergebnisse waren recht knapp und es waren viele wirklich gute Schläge dabei.


Doch dann begannen die Einzel: Svenja Capitain auf eins musste nach viel Lachen und unzähligen Kanten- sowie Netzbällen den Punkt im dritten Satz mit 12:14 an die Gegnerin abgeben. Auch Annika Brandt kämpfte hart gegen die extrem starke Nummer eins, musste aber trotz eines starken Comebacks im letzten Satz der Gegnerin gratulieren. So ging es auch im hinteren Paarkreuz weiter. Sowohl Jacqueline Köberl als auch die U12-Ersatzspielerin Celine Maier kämpften mehr oder weniger erfolgreich gegen ihre jeweiligen Gegnerinnen.


Endstand 0:6, aber da wir die schwersten Gegner jetzt hinter uns haben, bleibt die Hoffnung, in den bevorstehenden Spielen endlich mal wieder Punkte zu holen.

Svenja Capitain