6.3.2014

Rückrundenauftakt der Ersten:

Keine Punkte, aber gute Leistungen

TGV Abstatt I – TSV Untereisesheim I         0:9

TGV Abstatt I – VfL Brackenheim I         2:9

TGV Abstatt I – SV Onolzheim I         2:9


Nach der Winterpause ging es am 08.02.2014 gegen die Untereisesheimer an die Tische. Leider konnten wir uns punktetechnisch nicht verbessern und verloren hoch. Allerdings war es wirklich schön, mal wieder mit vollständiger Mannschaft anzutreten. Einzig die drei Fünf-Satz-Spiele (Doppel: Schmidt/Bunk, Einzel: Gall und Bunk) und ein Vier-Satz-Spiel (Einzel: Schmidt) und viele knappe Sätze zeigten uns auf, dass wir spielerisch manchmal gar nicht so weit weg sind von den Gewinnern. Es spielten: Jörg Schukraft, Markus Mack, Gunther Schmidt, Andreas Gall, Werner Kropsbauer, Michael Bunk.


Am 09.02. konnten wir endlich zwei Punkte holen gegen Brackenheim. Jörg und Andi gewannen nach souveränen Leistungen ihre Einzel. Wenn dazu auch noch die vier Fünf-Satz-Spiele (Doppel: Schukraft/Gall und Mack/Kropsbauer, Einzel: Schukraft und Mack) auf unser Konto gehen würden, dann hätten wir wirklich gute Chancen ein Punktspiel zu gewinnen – so bleibt uns weiterhin nur ein Hoffen auf einen Sieg. Und wieder einmal waren wir vollständig angetreten.

 

In toller Form: Andi Gall (hier rechts beim Matchball gegen Onolzheims Bohn) spielt mit Spaß und Kampfgeist, er gewann in der Rückrunde bisher zwei seiner drei Einzel sowie ein Doppel zusammen mit Jörg Schukraft.

 

Im dritten Heimspiel in Folge standen wir am 01.03. den Onolzheimern gegenüber. Simon Leißler half netterweise für Markus Mack aus - danke für deinen Einsatz, Simon! Wieder konnten wir zwei Punkte holen und waren nach der gleichen Gesamtdauer wie beim letzten Mal gegen die Brackenheimer (fix und) fertig. Doch fühlte es sich diesmal wie ein chancenloses Spiel an. Auch gab es nur ein Fünf-Satz-Spiel (das siegreiche Doppel Schukraft/Gall) und vier Vier-Satz-Spiele (Einzel: Gall (gewonnen), Kropsbauer, Bunk, Schmidt).


Wir stehen damit weiterhin am Tabellenende und freuen uns mittlerweile immer mehr auf ein zukünftiges Spielen in einer Klasse tiefer – wir spielen immer noch mit Spaß und Geduld Tischtennis.

Michael Bunk