1.2.2014

Kampf bis fast zur letzten Runde

SV Bad Wimpfen-Hohenstadt I – TGV Abstatt II                 9:6


Die Rückrunde hat begonnen und wir müssen Gas geben, und genau das hatten wir vor! Das Gaspedal haben wir zwar bis zum Boden durchgedrückt aber irgendwie ist noch die Handbremse angezogen.


Eigentlich stehen alle Zeichen auf Sieg. Wir haben sogar in der Rückrunde eine tolle Verstärkung bekommen. Konstantin Agapov – in der Vorrunde in der Ersten aufgestellt – darf wieder bei uns mitspielen und bedeutet eine tolle Verstärkung für unser Team. Somit spielt jetzt im vorderen Paarkreuz Simon Leißler und Konstantin, im mittleren spielen Torsten Merz und Alexander Stirm und im hinteren Thomas Schönfuß und Niklas Erdmann. So aufgestellt sollten eigentlich einige Siege möglich sein. Natürlich müssen wir uns erst wieder richtig finden und das sieht man am deutlichsten in den Doppelbegegnungen.


Für den ersten Versuch am Samstag haben wir das Doppel eins gelassen wie in der Vorrunde: Simon und Torsten. Das Doppel zwei: Thomas und Konstantin. Und als Doppel drei haben wir auch ein bewährte Paarung mit Alex und Niklas aufgestellt. Leider konnte nur unser Doppel eins einen Punkt nach Abstatt holen. Im ersten Durchgang blieben wir noch dran. Torsten, Alex und Thomas punkteten und es stand relativ ausgeglichen 4:5. Im zweiten Durchgang kamen dann leider nur noch zwei Punkte auf das Abstatter Konto und wir mussten den Sportfreunden aus Bad Wimpfen zum 9:6-Sieg gratulieren.


Am 9. Februar empfangen wir Amorbach im Vereinszentrum. Sie sind zurzeit auf einem mittleren Tabellenplatz und sicherlich kein leichter Gegner für uns. Aber wenn wir die Handbremse lösen, ist alles möglich!

Thomas Schönfuß