27.11.2013

Gespielt wie vorausgesagt

TGV Abstatt II – Spfr. Neckarwestheim I        1:6


Aber immerhin ein Punkt. Dafür, dass wir gegen die bisher ungeschlagenen Absteiger der Landesliga gespielt haben, gar kein so blamables Ergebnis. Schon beim Einspielen war uns klar: Es wird schwer werden, aber wenn wir uns anstrengen, ist auf jeden Fall was drin.


Strategisch aufgestellt mussten Lara und Anna Totsche sich mit dem gegnerischen vorderen Paarkreuz messen, während sich Annika Brandt und Svenja Capitain gegen das hintere einen Punkt erhofften. Im Endeffekt brachte alle Strategie dann trotzdem nichts und die ersten beiden Punkte gingen an die Gegner. Auch die beiden ersten Einzel von Anna und Svenja blieben erfolglos und so lagen die Gegner mit zwölf gewonnenen Sätzen vorne. Das wollte Annika sich allerdings nicht bieten lassen, und während Lara an der anderen Platte den Punkt abgeben musste, kämpfte sie sich in den fünften Satz. Und wie vorhergesagt gewann sie ihre Partie gegen die Neckarwestheimer Vier. Somit ging es dann weiter in die zweite Runde, doch Svenja konnte mit der Leistung von Annika nicht mithalten. Folge: 1:6 und ein weiterer Sieg für die Neckarwestheimer Spielerinnen.


Svenja Capitain