27.10.2013

Na endlich!

SpVgg Oedheim IV – TGV Abstatt II                2:6


Es ist doch noch nichts verloren. Wir konnten endlich mal wieder einen Sieg einfahren, doch nur durch die Unterstützung dreier Ersatzspieler. Zum einen die beiden U12-Spielerinnen Victoria und Melissa, zum anderen als letzte Rettung und nach langer Spielpause Jacqueline, die trotz mangelnden Trainings super gespielt hat.


Als wir die Halle dann endlich gefunden hatten, ging es los. Das Doppel eins mit Svenja Capitain und Jacqueline Köberl konnte auch gleich einen Punkt kassieren. Anders das Doppel zwei mit Victoria Merz und Melissa Millaku, die sich gegen die beiden gegnerischen vorderen Spielerinnen leider nicht durchsetzen konnten. Weiter ging es mit den ersten Einzeln. Während Svenja schon den ersten Punkt einfuhr, kämpfte Jacqueline noch am Nebentisch. Trotz zweier verlorener Sätze konnte sie sich bis in den fünften Satz durchbeißen, musste dann aber mit 9:11 den Punkt abgeben. Währenddessen hatte Victoria an der Nebenplatte schon einen weiteren Punkt eingefangen und auch Melissa konnte ihre Gegnerin mit Leichtigkeit besiegen. Jetzt ging wieder das erste Paarkreuz an die Platte. Und auch in dieser Runde konnte Svenja nach drei Sätzen Abstatt einen weiteren Punkt nach vorne schieben, womit es 5:2 für uns stand. Jetzt kam es nur noch auf Jacqueline an, nach dem ersten verlorenen Satz hatte sie genug und gewann die nächsten drei Sätze eindeutig.


So beendeten wir das Spiel gut gelaunt und überlegen und es hätte wohl niemand etwas gegen eine Fortsetzung davon bei den nächsten Spielen


Svenja Capitain