12.10.2013

Extra verschoben und trotzdem verloren

TGV Abstatt I – TV Großvillars I        2:6


Da eine Spielerin am eigentlichen Spieltermin nicht konnte, hatten wir das Spiel gegen Großvillars verlegt und traten so ausnahmsweise am vergangenen Montag zum Verbandsspiel an. Doch leider mussten wir dann feststellen, dass unsere Stammspielerin auf Platz 2, Patricia Köberl, erkrankte und wir so doch wieder mit einem Ersatz spielen mussten.

Wir einigten uns auf die Doppelpaarungen Miriam Kurtzhals mit Annika Brandt auf Doppel 1 und Daniela Fetzer mit Saskia Kurtzhals auf Doppel 2, in der Hoffnung, wenigstens mit einem sicheren Punkt aus den Doppeln zu gehen! Doch unsere Rechnung ging leider nicht ganz auf: Nachdem Miriam und Annika als uneingespieltes Doppel gegen die 1 und 2 von Großvillars relativ deutlich verloren, konnte unser hinteres Doppel den ersten Satz klar mit 11:5 für sich entscheiden! Doch auch hier gab es dann Schwierigkeiten, so dass sie am Ende in spannenden vier Sätzen den Gegnern dann doch gratulieren mussten.

Nun gingen Daniela und Miriam mit einem Rückstand von 0:2 wieder an die Platte. Daniela hatte die volle Kontrolle über ihr Spiel und gewann deutlich in drei Sätzen gegen die Nummer 2 der Gegner. Anders bei Miriam, die sonst im hinteren Paarkreuz spielt, nun aber um eine Position aufgerückt gleich mit der Einserin der Gegner zu kämpfen hatte. Trotz guter Spielbälle und einem gewonnenen Satz verlor sie ihr Spiel dann doch in vier Sätzen! Nun waren Saskia und Annika an der Reihe: Beide kämpften und griffen an, doch es schien, als wären sie nicht in Bestform! So mussten wir auch diese Punkte an den Gegner abgeben. 5:1 stand es nun für Großvillars. Aber selbst bei diesem Punktestand blieb Daniela ruhig und gewann ihr Spiel, so dass sie zum heutigen (leider einzigen) Punktegarant wurde. Miriam dagegen konnte trotz knapper Satzergebnisse auch ihr zweites Spiel nicht für sich entscheiden und so verließen wir mit 2:6 unsere Halle!


Saskia Kurtzhals