11.2.2013
Endstation Viertelfinale
TSV Untereisesheim I - TGV Abstatt I 4:3
Einen heißen Pokalfight lieferte sich unsere Erste am letzten Freitag in Untereisesheim. Wie ausgeglichen die Begegnung war, zeigt, dass nach Auswertung aller gespielten Bälle die Gastgeber mit 303:301 lediglich zwei Bälle besser waren.
Und die Abstatter legten los wie die Feuerwehr. Speziell Jörg Schukraft hatte einen Traumtag erwischt. Mit sicherem Konter- und Blockspiel spielte er den jungen Stefan Hadlaczky ein ums andere mal clever aus und entschied nervenstark die knappen Sätze für sich. Auch Thomas Hesser ließ nichts anbrennen gegen den in der Landesliga durchaus erfolgreichen Tobias Lienert, so dass unsere Mannschaft mit 2:0 Spielen in Führung ging. Markus Mack hätte gerne den Schwung seiner Mannschaftskollegen mitgenommen, verlor aber im vierten Satz denkbar knapp mit 14:16, im fünften Satz wäre sicher alles drin gewesen. Das Doppel mit Thomas/Markus war ebenso ein Krimi, und unsere Jungs mussten im fünften Satz mit 9:11 die Segel streichen. Nun stand es plötzlich wieder Unentschieden und wir bekamen gehörig Gegenwind. Untereisesheim ging sogar mit 3:2 in Führung, denn Hadlaczky spielte gegen Thomas richtig stark. Doch Jörg hielt unsere Abstatter wieder im Spiel, wie schon erwähnt mit einer Traumleistung, auch in seinem zweiten Spie l. Beim Gesamtstand von 3:3 musste nun Markus das entscheidende Spiel gegen Lienert bestreiten. Der Untereisesheimer ging schnell mit 2:0 Sätzen in Führung, doch Markus kämpfte sich zurück ins Spiel und nach zwei guten Sätzen in den fünften Satz. Auch hier war das Spiel auf des Messers Schneide. Doch leider hatte Lienert bei den letzten beiden Ballwechseln das glücklichere Händchen und gewann mit 11:9.
Es wäre so schön gewesen ..., doch nach hartem Kampf und begeisternden Spielen mussten wir uns mit 3:4 Spielen geschlagen geben.
Frank Dreeßen