3.3.2013
Revanche in der Rückrunde
TGV Abstatt II - TSV Stetten I 6:4
Nachdem wir in der Vorrunde hoch gegen Stetten verloren hatten, wollten wir das jetzt in der Rückrunde ändern. Gesagt, getan, ein knapper Sieg, diesmal in der Heimathalle.
Schon die ersten beiden Doppel gaben einen Vorausblick auf den Rest des Spiels. Svenja Capitain/Annika Brandt mussten im Doppel eins ihren Punkt an die Gegner abgeben, Saskia Erdmann/Anna Totsche im Doppel zwei konnten den Punkt wieder gutmachen und so stand es dann 1:1.
Weiter ging es dann mit den Einzeln. Saskia konnte, trotz einer langen Spielpause, nach dem gewonnenen Doppel auch das Einzel für sich entscheiden. Nicht so Svenja, die trotz Kämpfens ihr Spiel im fünften Satz verlor. Als nächstes gingen dann Anna und Annika an die Platte. Und beide schafften es dann auch, ihr Spiel im vierten Satz zu gewinnen. Zwischenbilanz: 4:2.
Weiter ging es in die zweite Runde. Diesmal musste Saskia kämpfen, doch ihren Punkt im vierten Satz mit 14:16 abgeben. Anders Svenja, die diesmal im fünften Satz das Spiel gewinnen konnte. 5:3, jetzt hing es nur noch von den beiden letzten Einzeln ab, ob Sieg oder Unentschieden. So leicht wurde es uns dann leider doch nicht gemacht, denn als Anna in ihrem Spiel im fünften Satz den Punkt an die Gegnerin abgeben musste, mussten wir zittern. Doch auf Annika war Verlass, sie gewann ihr Entscheidungsspiel überlegen mit 3:0 und wir hatten gewonnen.
Wenn wir uns anstrengen, könnten wir das vielleicht auch am Samstag schaffen, wenn wir gegen Meimsheim spielen - immerhin unser erstes Spiel in voller Stammspielerbesetzung.
Svenja Capitain