3.11.2012
Spannende Spiele bis zum Schluss
SpVgg Heinriet III - TGV Abstatt III 5:5
Am letzten Samstag trat die Jungen 3 mit zwei Ersatzspielern gegen Heinriet an. Dem "Schneesturm" trotzend betraten wir die Halle, die ziemlich kühl war, aber das sollte uns nicht davon abhalten, uns heute anzustrengen. Wir spielten mit den Doppeln Alexander Maier/ Fabian Wirth und Nils Lang/Annika Brandt. Unsere Stammspieler Maier/Wirth konnten einen eindeutigen Sieg davontragen. Die Ersatzspieler Lang/Brandt schlugen sich zu unserer Überraschung sehr gut und verloren die meisten Sätze nur sehr knapp.
Die Einzel sahen ähnlich aus: Alex und Fabian entschieden beide Spiele für Abstatt ohne einen Satzverlust, dafür kämpfte Annika stark gegen den Heinrieter Spieler und verlor in einem guten Match. Nils aber hatte seinen Gegner nicht so richtig im Griff und musste leider einen Punkt abgeben. Nun stand es 3:3, die zwei ersten Spieler von Abstatt, Alex und Fabian mussten wieder ran. Beide hatten keine Probleme mit ihren Gegner, zwar hatten sie beide am Ende noch einen sehr knappen Satz, doch sie konnten wieder Punkten. Zwischenstand 5:3, ein Unentschieden war gesichert.
Die nächsten Spiele, die Annika und Nils entscheiden mussten, um einen Sieg davonzutragen, waren sehr nervenaufreibend und vor allem knapp. Beide spielten lange Sätze, doch der Gegner wollte nicht nachgeben - schließlich wollten die auch nicht das Spiel verlieren. Nach drei Sätzen musste Nils sich geschlagen geben, doch Annika kämpfte weiter, bei ihr war der Stand 2:2 in den Sätzen, nur der Entscheidungssatz zu Sieg oder Unentschieden fehlte noch. Doch der Gegner behielt die besseren Nerven und gewann am Ende noch. Unser Motto für diesen Tag: wenigstens keine Niederlage.
Alexander Maier