14.10.2012
Ernüchternde Heimniederlage
TGV Abstatt II - Spfr. Affaltrach I 2:9
Der Start gegen die Tischtennisfreunde aus Affaltrach war eigentlich vielversprechend. Frank Dreeßen/Werner Kropsbauer gewannen ihr Doppel souverän mit 3:1. Die anderen zwei Doppel mit Michael Bunk/Torsten Merz und Konstantin Agapov/Thomas Schönfuß spielten gut mit und hatten ebenfalls Chancen, zu gewinnen. Leider waren wir aber nicht konsequent genug, um teilweise hohe Führungen in manch Sätzen nach Hause zu bringen.
Frank, noch müde vom Samstagabendspiel gegen Neckarweihingen (Bericht s. hier), hatte Schwierigkeiten, in Schwung zu kommen. Und so waren die ersten beiden Sätze schnell beim Gegner zu verbuchen. Doch Frank kämpfte sich mal wieder ins Match und wurde dann immer besser und war zum Schluss in einem wahren Spielrausch. Sätze drei, vier und fünf gewann er dann deutlich zu 7, zu 5 und zu 3. Werner spielte am Nebentisch gegen den schnellen Jürgen Reinhold ebenfalls stark auf und ging mit 2:1 Sätzen in Führung. Im vierten Satz holte er einen hohen Rückstand auf, um dann knapp mit 9:11 zu verlieren. Das gleiche schaffte er im Fünften, wobei er hier sogar auf 10:10-Gleichstand kam. Doch auch hier reichte es denkbar knapp leider nicht zum Sieg.
Noch waren wir mit dem 2:3-Gesamtstand auf Augenhöhe mit dem Gegner. Doch dann brach unser Team völlig ein. Die nächsten sechs Einzel gingen ziemlich klar an die Affaltracher, so dass wir nach lediglich 2:20 Stunden frühzeitig zum Mittagessen gehen konnten.
Frank Dreeßen