14.10.2012
Erster uns sehr wichtiger Sieg!
TSV Weinsberg III - TGV Abstatt III 7:9
Ohne Alex Stirm und Niklas Erdmann mussten wir nach Weinsberg fahren und hofften eigentlich nur auf einige schöne Begegnungen und wollten den Weinsbergern den Sieg nicht zu einfach machen. Als Ersatz hatten wir Andreas und Florian Pfender im Gepäck, die bei diesem Spiel noch eine entscheidende Rolle spielen sollten.
Nach kurzer Überlegung, ob wir das Doppel eins mit unseren beiden Ersatzspielern besetzen sollten, entschieden wir uns doch für die "klassische" Variante. Torsten Merz und Thomas Schönfuß als Doppel 1, Friederike Merz mit Xun Yao als Doppel 2 und das Doppel 3 Andreas und Florian Pfender. Und diese Strategie war genau die Richtige! Sowohl unser Doppel 1 wie auch unser "Ersatzdoppel" konnten einen Punkt nach Abstatt holen. Nachdem jetzt auch noch unser vorderes Paarkreuz seine beiden Spiele gewann, lagen wir auf einmal mit 4:1 in Führung. Im mittleren Paarkreuz fand Friederike nach langer Durststrecke wieder zu ihrer alten Stärke und bezwang den mit einem Noppenbelag bewaffneten Abwehrspieler Michael Scherj mit einem klaren 3:0-Sieg. Leider mussten sich Andreas, Xun und Florian nach erbitterten Kämpfen geschlagen geben und so gingen wir mit einer knappen 5:4-Führung in die zweite Runde.
Torsten konnte seine volle Stärke ausspielen und holte den sechsten Punkt nach Abstatt. Nach der Niederlage von Thomas gegen Stefan Hartlieb gewann Friederike ihr zweites Einzel und sicherte den siebten Punkt. Als dann auch noch Florian für Abstatt punkten konnte, stand das Unentschieden für uns schon fest. Aber das wollten wir nicht mehr. Wir wollten gewinnen! Und genauso kämpfte dann auch unser Doppel 1. Mit einem unglaublich stark spielenden Torsten, der an diesem Abend an vier Punkten direkt beteiligt war, gewannen wir das letzte Doppel und damit das gesamte Spiel nach 3 Stunden und 20 Minuten Spielzeit. Durch diesen unglaublichen Sieg haben wir eindrucksvoll gezeigt, dass wir mit Kampf und Teamgeist immer noch in der B-Klasse richtig aufgestellt sind.
 

Familie Merz machte den Unterschied: Friederike und Torsten waren an sechs der neun Abstatter Punkte maßgeblich beteiligt, beide hielten sich im Einzel schadlos, Torsten punktete außerdem noch zweimal im Doppel.
 
Im nächsten Spiel treffen wir am 20.10.2012 um 18.45 Uhr auf Dürrenzimmern.
Thomas Schönfuß