30.9.2012
Klasse Teamgeist führt zum Erfolg!
FC Kirchhausen I - TGV Abstatt II 8:8
Gleich zu Beginn der neuen Saison gab es einen echten Krimi. Zu beachten ist, dass wir mit einer neu formierten Mannschaft starteten. Markus Mack und Gunther Schmidt sind in die erste Mannschaft aufgerutscht, Ines Marquardt hat nach Burgstetten gewechselt. Hierfür kamen Michael Bunk aus Wüstenrot, Simon Leißler und Torsten Merz ins Team. Und wir hatten keinerlei Anlaufschwierigkeiten.
Die Doppel mit Frank Dreeßen/Werner Kropsbauer sowie Michael Bunk/Torsten Merz ließen uns durch souveräne Siege gleich in die entsprechende Stimmung kommen. Unser Doppel 3 Konstantin Agapov/Simon Leißler konnte zwar nicht gewinnen, doch eine 2:1-Führung war ein guter Start. Frank konnte den früheren Verbandsklasse-Spieler Götter mit 3:0 besiegen und so zogen wir weiter davon. Doch dann folgte eine kleine Durststrecke. Nacheinander gingen die Spiele von Werner, Konstantin, Michael sowie Torsten teils unglücklich und trotz guten Spiels verloren. Auf einmal lagen wir mit 3:5 in Rückstand und wir mussten aufpassen, dass wir nicht den Anschluss verlieren. Doch Simon brachte uns mit seiner einzigartigen Spielweise zurück. In fünf Sätzen (vier davon in Verlängerung) zeigte er Nervenstärke und Kampfgeist und rang Colin Scherb in einem dramatischen, spannenden Spiel nach Abwehr von sechs Matchbällen nieder.
Frank fand zwar in seinem zweiten Einzel nicht ins Spiel und verlor 0:3, doch durch den Sieg von Simon beflügelt fand die Mannschaft nun wieder zurück in die Erfolgsspur. Werners Gegner Götter ließ die Topspins im ersten Satz reihenweise rechts und links einschlagen. Doch Werner kämpfte sich ins Spiel und übernahm immer mehr das Kommando. Außerdem war Werner körperlich fitter als sein Gegenüber (3:1). In Folge hatten Michael, Konstantin und Simon ihre Gegner durch solides Spiel ebenfalls im Griff, woraus eine 8:6-Führung folgte. Jetzt witterten wir sogar den ersten Sieg gleich im ersten Spiel. Doch diese Führung konnten wir mental nicht nutzen. Weder bei Torstens Einzel gegen Scherb, noch beim Schlussdoppel von Frank/Werner konnten wir an erwartete Leistungen anknüpfen, beide Spiele gingen leider zu glatt verloren.
Alles in allem war das Unentschieden aber ein Erfolg und basierte auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung.
 

Bei seinem ersten Einsatz gleich ein doppelter Punktegarant: Michael Bunk (2.v.r.; hier nach seinem Sieg im Doppel mit Partner Torsten Merz)
 
Frank Dreeßen