23.9.2012
Neue Liga, neue Gegner - weiter auf Erfolgskurs
TV Großvillars I - TGV Abstatt I 3:6
Wissen Sie, wo Großvillars liegt? Wir jedenfalls wussten es nicht - zumindest nicht bis zum vergangenen Samstag; denn in Großvillars fand unser erstes Spiel in dieser Saison nach dem Aufstieg in die Landesliga statt. Nachdem wir die einstündige Fahrt in die kleine Kraichgau-Gemeinde in der Nähe von Bretten (Landkreis Karlsruhe) hinter uns gebracht und uns eingespielt hatten, starteten wir in die Doppel.
Wir spielten in unseren Stammdoppeln Patricia Köberl/Saskia Erdmann und Daniela Fetzer/Miriam Kurtzhals. Während Daniela und Miriam noch etwas aufgeregt und unkonzentriert den ersten Satz abgeben mussten, erkämpften sich Patricia und Saskia gegen die Nummern eins und zwei der Gegnerinnen mit einer klasse Leistung den ersten Satz. Die drei weiteren Sätze verliefen allerdings genau umgekehrt. Nun konnten Daniela und Miriam, inzwischen wieder in Form, die nächsten drei Durchgänge für sich entscheiden und somit den ersten Sieg einfahren. Patricia und Saskia dagegen mussten ihren starken Gegnerinnen nach drei verlorenen Sätzen den Sieg überlassen. Somit ging es ausgeglichen in die erste Runde der Einzel.
Sowohl Patricia als auch Daniela lieferten sich super spannende Spiele und am Ende hatten sie beide fünf Sätze hinter sich. Daniela zeigte eine Top-Leistung und die nötige Nervenstärke, um schließlich ihre Gegnerin um Haaresbreite zu bezwingen. Patricia dagegen hatte nach der langen Sommerpause zeitweise noch nicht richtig in ihr Spiel gefunden und musste letztendlich ihrer Gegnerin gratulieren. Nun war Saskia an der Reihe und setzte die Serie der Fünf-Satz-Spiele fort. Zwei Sätze lag sie vorne, die Gegnerin konnte dann jedoch ausgleichen. Aber Saskia spielte nach dieser kleinen Tiefphase noch einmal groß auf und holte schließlich den dritten Punkt für unsere Mannschaft. Auch Miriam tat sich mit ihrer Gegnerin nicht ganz leicht, konnte sich nach einer bunten Mischung aus Hoch- und Tiefphasen aber letztendlich in vier Sätzen durchsetzen. Nun folgte die zweite Runde: Patricia, nun wieder in Topform, legte nach kleinen Schwierigkeiten am Anfang ein nahezu makelloses Offensivspiel hin. Ein 3:1-Sieg war am Ende da s Ergebnis. Daniela lieferte sich derweil ein dramatisches Schupf-Duell und musste sich nach vier spannenden Sätzen leider geschlagen geben. Nun kam wieder das hintere Paarkreuz an die Reihe. Miriam erging es ähnlich wie vorher, nur musste sie sich dieses Mal durch fünf Sätze kämpfen. Einen entscheidenden mentalen Vorteil lieferte hierbei die Tatsache, dass Saskia bereits gewonnen hatte und somit der Gesamtsieg schon feststand. So konnte Miriam den letzten Satz klar für sich entscheiden.
Ein anstrengender Spieltag mit vielen knappen Entscheidungen lag nun hinter uns. Dieser Auftaktsieg war eine klasse Teamleistung und sicherlich eine gute Motivation für die weiteren Spiele in der Landesliga.
 

Das Erfolgsmärchen geht weiter: Die Mädchen U18 1, das erste Jugendteam unserer Abteilungsgeschichte, das auf Verbandsebene spielt, hat einen Traumstart in der Landesliga hingelegt (v.l.: Miriam Kurtzhals, Daniela Fetzer, Patricia Köberl, Saskia Erdmann).
 
Miriam Kurtzhals