24:4 in vier Spielen: Abstatter Jugend zerlegt Offenau!

Alle Jubeljahre kommt es vor, dass sich vier Abstatter Jugendmannschaften zeitgleich vier Jungendmannschaften eines anderen Vereins stellen müssen. Am Samstag erwartete eine solche Situation sowohl die Spieler der Jungen U18 1 und 2 als auch die der beiden U12-Teams. Alle vier Mannschaften mussten sich zur selben Uhrzeit einem Team aus Offenau stellen, drei in Abstatt und eine in Offenau. Am Ende des Spieltages stand ein berauschendes Ergebnis: 4:0 für Abstatt und 24:4 Spiele, zweimal 6:0, einmal 6:1, einmal 6:3. Bei den Gegnern in Offenau herrscht nun wohl bedrückte Stimmung.
 

Sieg auf ganzer Linie: In vier zeitgleichen Spielen besiegten die Abstatter Jugend-Mannschaften Offenau am Samstag viermal und gaben dabei nur vier Punkte ab. Bei den Heimspielen der Jungen U18 1, der Jungen U18 2 und der Jugend U12 1 (Teams siehe Foto) ging sogar lediglich ein einziger Zähler an die Gäste. Auf dem Bild fehlen: Marcus Riemer und die in Offenau spielende Jugend U12 2.
 
Versüßter Sieg
TGV Abstatt I - TG Offenau IV 6:0
Glücklicherweise sollte das Spiel der U18 1 in Abstatt stattfinden, so dass wir den Heimvorteil genießen konnten. Dieser zusammen mit dem Personalmangel der Offenauer - sie traten mit zwei Ersatzspielern an - reichte für zwei Punkte in den Doppeln, ein in sich selbst schon legendäres Ereignis. In den beiden darauf folgenden Spielen ging es zwar heiß her, aber nachdem Manuel Buch sein verdientes 3:1 erspielt hatte und Michael Matthes die starke Offenauer Nummer 1 von der Platte geputzt hatte, schien der Spielwille der Gegner gebrochen. In bester Laune machten sich Luis Keck und Raymund Hackett ans Werk. Gegen beide war kein Kraut gewachsen - ein glatter 6:0-Sieg gegen die einen Tabellenplatz unter uns rangierenden Offenauer.
Hätten wir von Anfang an in der Rückrunde so gespielt wie unsere letzten Spiele, dann wären wir in der Tabelle schon weiter vorne. Aber immerhin haben wir es von Platz 8 auf Platz 6 geschafft, ist doch auch schon was. Am Samstag haben wir unser letztes Spiel dieser Saison gegen Heinriet, die einen Tabellenplatz vor uns liegen, aber wir werden sehen …
Raymund Hackett / Michael Matthes