TGV Abstatt II - VfL Brackenheim III 9:2

Mit dem Sieg gegen Beilstein und der Gewissheit, dass wir nächstes Jahr ebenfalls in der Bezirksklasse verbleiben, konnten wir am Sonntagmorgen gegen Brackenheim locker aufspielen. In den Doppeln das gleiche Bild wie am Vortag, wir gingen mit 2:1 in Führung. Die ersten Einzel im vorderen Paarkreuz waren gleich hochklassig und schonmal vorentscheidend. Denn Ines gewann gegen Speitelsbach mit beiderseitig harten Grundschlägen und schnellen Ballwechseln im fünften Satz. Und Markus rang die Brackenheimer Nummer 1 Olajos mit tollem Topspinspiel und ebenfalls tollen Ballwechseln in der Verlängerung des fünften Satzes nieder. Nachdem Gunther und Frank ihre Spiele ebenfalls klar gewonnen hatten, war der Widerstand fast schon gebrochen. Lediglich Werner musste über die volle Distanz gehen, wobei er im fünften Satz so richtig aufdrehte und gewann. Und Ines fand in ihrem zweiten Spiel nicht zu ihrer gewohnten Form und musste Olajos zum Sieg gratulieren. Doch Markus machte in einer einseitigen Partie gegen Speitelsbach klar, dass er in einer prächtigen Form ist, so dass das 9:2-Endergebnis völlig in Ordnung geht.
Am Wochenende kommt mit Affaltrach (Samstag) sowie Untereisesheim (Sonntag) der nächste Doppelpack, bei dem wir die Chance haben werden, uns vom derzeitigen siebten Tabellenplatz weiter zu verbessern.
Frank Dreeßen