Volle Ausbeute am Wochenende!
TGV Beilstein III - TGV Abstatt II 4:9
Ein gelungener Doppelspieltag mit zwei Siegen bescherte unserer zweiten Mannschaft vier Punkte gegen Beilstein und Brackenheim.
Los ging's am Samstag mit dem Derby beim Tabellenletzten TGV Beilstein. Doch wir waren gewarnt, denn Beilstein hatte uns in der Vorrunde mit 9:3 die höchste Saisonniederlage beschert.
Demensprechend konzentriert gingen wir gleich in den Doppeln zur Sache. Mit Siegen von Markus/Gunther und Frank/Werner gingen wir bei einer Niederlage von Ines/Konstantin mit 2:1 in Führung. Markus hatte danach den jungen Burkart relativ gut im Griff, gewann in drei Sätzen, wobei es lediglich im dritten Satz knapp wurde. Ines musste gegen den Noppenspieler Uli Bay antreten, dessen Spielweise ihr nicht unbedingt liegt. Ines spielte besser als in der Vorrunde gegen die unbequeme Spielweise ihres Gegners, hatte ihn auch am Rande einer Niederlage, konnte sich aber leider nicht durchsetzen. Im mittleren Paarkreuz trennten wir uns ebenfalls mit einem Sieg und einer Niederlage. Frank ging zwar mit 2:1 Sätzen gegen Lamb in Führung, hatte aber dann etwas Probleme seine Konzentration hochzuhalten. Nebenbei bemerkt war aufgrund eines Verbandsklassespiels ein Höllenlärm in der Halle. Die Sätze vier und fünf gingen jeweils knapp an den Gegner. Ein klassisches Spiel Angriff gegen Abwehr mit vielen tollen Ballwechseln liefe rte sich der Jugendspieler Keim gegen unseren Gunther. Am Ende setzte sich Gunthers Erfahrung durch. Anschließend verlor Konstantin gegen den zweiten Noppenspieler, mit dessen Spielweise er ganz und gar nicht zurechtkam. Und so erwarteten wir beim Stand von 4:4 noch ein heißes, enges Derby. Doch dann ging es aus Abstatter Sicht relativ schnell und erfolgreich weiter. Werner hatte zwar den ersten Satz noch verloren, danach aber den Gegner voll im Griff. Weiter folgten drei klare Drei-Satz-Erfolge von Ines, Markus und Gunther. Frank blieb es dann vorbehalten, den neunten Punkt zum 9:4 Gesamtsieg klarzumachen.