Tobias Mödinger trotzt dem Tabellenführer
TGV Abstatt II - TSV Untereisesheim I 2:6
Wir befinden uns im Jahre 2012 nach Christus. Die ganze U12-Kreisklasse 2 ist von den Untereisesheimern besetzt. Die ganze Kreisklasse 2? Nein! EIN Abstatter leistet dem Tabellenführer erfolgreich Widerstand. - So hätte es wohl lauten können, wenn Asterix-Autor Albert Uderzo diesen Bericht geschrieben hätte. Am letzten Samstag hatten wir mit dem TSV Untereisesheim den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter der U12-Kreisklasse 2 zu Gast und nur unserer Nummer 1 Tobias Mödinger gelang es, dem Meisterschaftsfavoriten die Stirn zu bieten. Eine sehr junge Truppe stellten wir den Untereisesheimern entgegen. Während Tobias mit seinen erst neun Jahren immerhin schon auf 22 Wettkampfeinzel zurückblicken konnte, hatten die Abstatter, die an diesem Tag auf den Positionen 2 bis 4 aufgestellt waren, zusammen erst ein einziges Einzel im Spielbetrieb absolviert. Dieses hatte vor zwei Wochen Manuel Reinhardt bestritten, bei seinem Debüt in Gundelsheim musste sich der Youngster in fünf Sätzen knapp geschlagen geben. Die weiteren TGV-Streiter waren Erasmus Herbey und Jannis Albrecht, für sie war die Partie gegen den TSV jeweils die Wettkampfpremiere.
Auch wenn wir uns gegen die starken Untereisesheimer nicht allzu viel ausrechneten, wollten wir den Tabellenführer zumindest ärgern und uns so teuer wie möglich verkaufen. Manuel, Erasmus und Jannis gaben ihr Bestes, am Ende schaffte es aber doch nur Tobias auf die Zähltafel. Unser Spitzenmann hatte zwar einige Arbeit, aber bestätigte seine überragende Rückrundenform mit zwei 3:1-Siegen über die beiden Topspieler des TSV. Für die Mannschaft kann sich das Endergebnis so zumindest sehen lassen, 2:6 gegen den Ligaprimus.
 

Mr. Unbesiegbar: Tobias Mödinger (9) hat im Jahr 2012, egal wo er gespielt hat (Ranglistenturnier, Jugend U12 2, Jugend U12 1, sogar Jungen U18), noch kein einziges Einzel verloren - 14 Spiele, 14 Siege. Auch die zwei Spitzenleute des Liga-Tabellenführers konnten ihn am Samstag nicht bezwingen.
 
Simon Leißler