Tabellenführer Heilbronn hält sich schadlos
TGV Abstatt II - TSG Heilbronn III 4:9
Wie letzte Woche angekündigt, waren wir gegen den Tabellenführer aus Heilbronn nur Außenseiter. Alle Heilbronner Spieler haben schon Landesligaerfahrung. Trotzdem wollten wir den Favoriten gehörig ärgern. Wie das Ergebnis zeigt, wurde daraus aber nichts. Ausnahmen bildeten die herausragenden Siege von Ines gegen Frank Beez und Martin Maier, die im vorderen Paarkreuz zusammen eine Bilanz von 14 Siegen bei einer Niederlage hatten! Vor allem gegen Frank Beez, der ebenfalls ein klasse Spiel geliefert hat, gab es reihenweise Ballwechsel vom Feinsten. Und Ines gewann ihr Doppel mit Markus. Lustiger Kommentar von Jörg Schukrafts Tochter (fast 4 Jahre): "S'Mädle hat gwonna".
 

Abstatts "Mädle" nicht zu stoppen: Ines Marquardt war an drei von vier Abstatter Punkten gegen Heilbronn maßgeblich beteiligt, siegte mit Markus im Doppel und schoss im Einzel beide Spitzen des Tabellenführers vom Tisch.
 
Auch gut gespielt und gepunktet hat Gunther in seinem ersten Spiel gegen den Jugendlichen Silas Heilmann, indem er in entscheidenden Situationen seine ganze Erfahrung in die Waagschale geworfen und des Öfteren mit beeindruckender Präzision die Netzkante getroffen hat. Waren da noch andere TGV-Spieler? Ja, schon ... aber Frank, Konstantin und Simon konnten ihre Leistungen nur phasenweise abrufen, das reichte gegen den starken Tabellenführer nicht. Am Sonntag (9.30 Uhr) spielt man nun in Untereisesheim - ein Spiel, das mehr Spannung verspricht.
Frank Dreeßen