Revanche für die Niederlage aus der letzten Saison!
TG Böckingen III - TGV Abstatt III 8:8
Vor circa einem Jahr holten wir uns in Böckingen in unserem ersten B-Klasse-Spiel eine 0:9-Klatsche ab, von der wir uns in der kompletten Vorrunde nicht erholten. In der Rückrunde konnten wir zuhause zwar gewinnen, aber diesmal sollte es auch auswärts anders werden und es wurde anders. In unserer, inzwischen sieggewohnten, Aufstellung Torsten Merz, Simon Leißler, Friederike Merz, Thomas Schönfuß, Alexander Stirm und Xun Yao holten wir am letzten Samstag zum Gegenschlag aus.
Dass die Böckinger Ähnliches vorhatten, zeigten sie uns gleich in den Doppelpaarungen. Es gelang nur unserem Doppel 1 (Torsten und Simon), gegen das gegnerische Doppel 2 einen Punkt nach Abstatt zu holen. Unser Doppel 2 (Friederike und Xun) zeigten ein großartiges Spiel gegen das Spitzendoppel aus Böckingen, mussten sich allerdings nach vier Sätzen geschlagen geben. Alex und Thomas fanden irgendwie überhaupt nicht ins Spiel und verkauften sich weit unter ihrem Wert, mit einem Punkt an Böckingen.
Jedoch konnte der anfängliche Rückstand durch unser vorderes Paarkreuz, Torsten und Simon, in eine erste leichte Führung (3:2) umgewandelt werden. Im mittleren Paarkreuz ging das Spiel von Thomas und auch das von Friederike an die Gegner und die Führung war wieder dahin. Doch dann kam unser hinteres Paarkreuz. Mit sensationell starken Spielen von Alex und Xun war die Führung wieder in Abstatt. Als jetzt auch noch unser starkes vorderes Paarkreuz zum zweiten Mal beide Spiele nach Hause brachte, stand es 7:4 für uns. Der Sieg war also in greifbarer Nähe. Leider konnte auch im zweiten Durchgang das mittlere Paarkreuz keinen Punkt auf das Abstatter Konto verbuchen. Nun lag alle Hoffung im hinteren Paarkreuz, da das gegnerische Doppel 1 wirklich eine "harte Nuss" sein würde.
Alex kämpfte sich durch das Spiel und zeigte eine tolle Leistung, die aber leider nicht zum Sieg reichte. Dadurch hatten die Böckinger wieder zum Ausgleich aufgeholt - 7:7. Als Xun das Spiel gegen seinen sehr starken Gegner antrat, waren die Zweifel sehr groß. Es war klar, dass Xun zu einem kleinen Wunder ausholen musste, wenn er hier einen Sieg holen wollte. Nach dem ersten Satz, der ziemlich deutlich von Xun gewonnen wurde, motivierte sich sein Gegner und zeigte Xun, dass er einen starken Gegner vor sich hatte. Doch das wusste er schon und war darauf vorbereitet. Mit willensstarken Top-Spin-Angriffsbällen schaffte er es immer wieder, den Gegner in die Defensive zu drängen und nahm ihm damit auch den zweiten Satz ab. Den dritten Satz begann er genau so, wie er den Zweiten beendet hatte und schickte den Gegner mit einem klaren 3:0 von der Platte. Ganz tolle Leistung: Gratuliere, Xun!
Unser Schlussdoppel hatte nach einem ersten verlorenen Satz im zweiten Satz die Wende vor Augen, aber dabei kamen sie in eine kleine Unsicherheit, die vom Gegner sofort ausgenutzt wurde. Im dritten Satz fanden sie leider nicht mehr richtig ins Spiel. Die Gegner konnten außerdem mit zwei Sätzen Führung lockerer spielen und erzielten mit dem Sieg dieses Satzes ein Unentschieden des Punktspieles.
Mit 8:8 können wir aber dennoch sehr zufrieden sein. Böckingen liegt zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und gilt damit als einer der Mit-Favoriten für den Aufstieg in die nächst höhere Klasse. Wir haben am letzten Samstag bewiesen, dass wir wenigstens auf Augenhöhe mit den Besten in dieser Klasse sind und fahren morgen nach Leingarten und werden uns alle Mühe geben, zwei weitere Punkte in die Abstatter B-Klasse zu holen.
Thomas Schönfuß