Drei Spiele, derselbe Gegner: Jugendspieltag in Heilbronn

So etwas hatten wir noch nie: Drei Jugendspiele mit Abstatter Beteiligung fanden am Samstag statt, alle drei auswärts, alle drei gegen denselben Gegner, alle drei zur selben Uhrzeit! Mädchen U18, Jungen U18 2 und Jugend U12, alle spielten um 13.30 Uhr bei der TSG Heilbronn. Für diesen besonderen Anlass hatten wir uns den Gemeindebus gemietet, um 12.30 Uhr fuhren drei Viertel der TGV-Tischtennis-Jugendteams nach Sontheim. Die Jungen U18 1 hatten am letzten Wochenende spielfrei.
 

Ankunft in Heilbronn: Mädchen U18, Jungen U18 2 und Jugend U12 nach ihrer gemeinsamen Anreise mit dem "TGV-Teambus"
 
Enttäuschung
TSG Heilbronn IX - TGV Abstatt II 6:3
Von vornherein war uns klar, dass Heilbronn kein einfacher Gegner sein würde, dass die TSG aber dennoch schlagbar ist. Wenn wir dieses Spiel für uns hätten entscheiden können, hätte das unsere Chancen auf einen Aufstieg deutlich gesteigert. Leider lief es am Samstag alles andere als plangemäß: Bei den Doppeln spielte Heilbronn stark auf und nur Alexander Maier und Jens Mößner gelang der Sieg, während Lucas Schönemann und Raymund Hackett wenig harmonierten und den Punkt abgaben. Die nächsten vier Spiele verliefen ähnlich. Jens und Alex verloren, aber die Siege durch Lucas und Raymund glichen die Situation zu einem 3:3 aus. Hiernach kam die große Enttäuschung: Jens lag gleich zu Beginn mit zwei Sätzen hinten, kämpfte sich bis in den fünften Satz heran, nur um bei einer 9:7-Führung die Nerven zu verlieren. Nach einer relativ chancenlosen Niederlage von Lucas lag Heilbronn bereits mit 5:3 vorne. Den Sieg hatten wir bereits verpasst und auch ein Unentschieden blieb uns verwehrt: Alex unterlag in drei viel zu kurze n Sätzen dem Heilbronner Kontrahenten, so dass Raymund gar nicht mehr zum Einsatz kam.
Wir können nur hoffen, dass es uns nach dieser unkonzentrierten Leistung nächste Woche gegen Böckingen besser ergeht.
Raymund Hackett