Abstatts Erste verlässt zum ersten Mal Abstiegsränge
TGV Abstatt I - SpVgg Eschenau I 9:0
Der Abstatter Express scheint in den vergangenen drei Wochen wieder ins Rollen gekommen zu sein. Punktgenau zur heißen Phase im Abstiegskampf gelang der Ersten ein wichtiger Sieg, durch welchen der direkte Konkurrent Schwieberdingen überholt wurde.
Bei sommerlichen Temperaturen legten die Abstatter bereits in den Doppeln den Grundstein zum Erfolg gegen den Tabellenvierten Eschenau. Thomas Hesser/Matthias de Frenne bezwangen dabei Schneider/Tkatschew in drei Sätzen und auch Roman Gauß/Alexander Acker scheinen als Doppel 2 endgültig in der Liga angekommen zu sein: Sie setzten sich gegen die Gunne-Brüder in fünf hart umkämpften Sätzen durch. Wie gewohnt konnten auch Jörg Schukraft/Andreas Gall als Dreier-Doppel brillieren. Sie bezwangen Barth/Merkle deutlich. Nachdem dann im vorderen Paarkreuz ebenfalls beide Einzel an die Abstatter gingen (Hesser in vier Sätzen gegen Schneider und Gauß nach fünf Sätzen gegen Gunne J.), war die Vorentscheidung gefallen, und die Eschenauer, die mit Ersatz angetreten waren und im Übrigen eine tolle Saison gespielt hatten, sahen sich gedanklich wohl längst in der Sommerpause. In der Mitte setzte sich Acker dann gegen Gunne S. durch und auch de Frenne gab sich gegen Barth keine Blöße. Dem hinteren Paarkreuz blieb es vorbehalte n, den Schlusspunkt dieses Kantersieges zu setzen. Schukraft siegte gegen Merkle und auch Gall behielt gegen Tkatschew nach vier Sätzen die Oberhand.
Die Abstatter rangieren nun auf dem rettenden achten Platz der Landesliga. Am nächsten Wochenende muss aus den letzten beiden Heimspielen gegen die TSG Heilbronn II und den TGV Beilstein II lediglich ein Punkt geholt werden, um den Klassenerhalt zu sichern. Am Samstag ist um 18 Uhr Startschuss, worauf dann am Sonntag die Beilsteiner, die als Absteiger feststehen, um 14 Uhr zu Gast im Abstatter Vereinszentrum sind.
Alexander Acker