Erste noch nicht aus Winterschlaf erwacht
SC Buchenbach II-TGV Eintracht Abstatt 9:5
Die erste Mannschaft der TGV Abstatt steuert langsam aber sicher in Richtung Bezirksliga. Nach der erneut schwachen Leistung zum Rückrundenauftakt in Buchenbach tragen die Abstatter mit zwei Zählern Abstand die rote Laterne der Landesliga. Bereits zu Beginn kamen die Abstatter nicht richtig in Fahrt, wobei ihnen auch das nötige Quäntchen Glück fehlte. Nachdem Thomas Hesser/Matthias de Frenne gegen Klinger/Sarantudis zu einem souveränen Sieg kamen und Roman Gauß/Torsten Hart Buchenbachs Spitzendoppel Böger/Horlacher unterlagen, fehlten Alexander Acker/Andreas Gall lediglich zwei Punkte zum Sieg. Sie unterlagen Schäfer/Wolpert in fünf Sätzen. Thomas Hesser konnte gegen Klinger zum 2:3 verkürzen. In der Folge gewannen lediglich Acker in fünf Sätzen gegen Horlacher und auch de Frenne behielt in der neu umgebauten und höchstmodernen Buchenbacher Halle gegen Sarantudis die Oberhand. Trotz des knappen Halbzeitergebnisses von 4:5 kam fortan zu wenig von den abstiegsbedrohten Abstattern. Acker konnte Schäfer bezwingen und markierte Abstatts fünften Punkt. Mehr kam nicht mehr. Die Erste muss nun in den kommenden Spielen alte Stärke zeigen, um die Chance auf den Erhalt der Klasse zu wahren. Am nächsten Samstag sind aber zunächst die Kornwestheimer zu Gast, gegen welche dieses Unterfangen nicht einfacher sein wird.