Überraschend klarer Derby-Sieg !
TGV Beilstein - TGV Abstatt II 2:9
Nach der Pleite gegen Weinsberg waren wir uns der Wichtigkeit im Derby beim Tabellennachbarn aus Beilstein bewusst. Wir hatten ein heiß umkämpftes, enges Match erwartet. Zu unserer Überraschung traten die Beilsteiner aber nicht in Bestbesetzung an, sodass wir schon mal einen psychologischen Vorteil hatten. Dementsprechend leiteten wir mit 2 Doppelsiegen von Ines Marquardt/Markus Mack (knapp in 5 Sätzen) und Gunther Schmidt/Werner Kropsbauer (souverän in 3 Sätzen) gleich eine Führung ein. Frank Dreeßen/Konstantin Agapov, die derzeit im Doppel etwas glücklos agieren, verloren im fünften Satz. Weiter ging es mit starken Spielen und Siegen von Markus, Ines, Frank und Gunther zur komfortablen 6:1 Führung. Doch nun folgten wieder einmal die von unserer Mannschaft bekannten 5-Satz-Krimis. Konstantin entfesselte nach 0:2 Satzrückstand seine ganze Power mit seinen berüchtigten Vorhandschüssen zum 2:2 und hatte auch im fünften Satz die Chance zu punkten. Leider hat es nicht ganz gereicht und er verlor in der Verlängerung mit 10:12. Wie unterschiedlich Tischtennis sein kann verdeutlichte auch Werners Spiel gegen Frank Willenberger, mit dem er sich ein ebenso enges wie spannendes Spiel lieferte. Willenberger spielte die Vorhand mit extrem viel Topspin aus allen Lagen, Werner besticht dafür durch einen guten Aufschlag sowie seine geraden, schnellen Schüsse, im Tempo fünfmal so schnell wie sein Gegner. Nach einem ständigen Auf und Ab fand Werner aber dann im fünften Satz die richtige Taktik und setzte sich im "Senioren-Duell" verdient durch. Auch Ines musste ihre kämpferischen Qualitäten gegen Feyerabend zeigen. Doch wie so oft, zeigt sie mit dem Rücken an der Wand ihr bestes Tischtennis. Im fünften Satz lag sie die ganze Zeit im Rückstand, bevor sie mit einem spektakulären Ballwechsel im allerletzten Moment den Wiederstand beim Gegner brach. Markus' klarer Sieg zum finalen 9:2 war dann nur noch Formsache. Einen grandiosen und unheimlich gemütlichen Abschluss des Abends fanden wir bei unserem Tischtennis-Freund Uli Bay in der Krone in Auenstein. Nicht nur dass das Essen wie immer sehr gut war und Uli mit seiner herzlichen Gastfreundschaft bestach, zu unserer Überraschung gesellten sich Gotthilf Fischer und Walter Scholz ein. So wurde der Abend durch Trompetensolos und sängerische Darbietungen für uns unvergesslich.