Unentschieden im Kellerduell
TGV Abstatt III - FC Kirchhausen III 8:8
Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg war am vergangenen Samstag der Tabellenvorletzte FC Kirchhausen III zu Gast im Vereinszentrum. Die Herren 3 sollte auf keinen Fall verlieren, um nicht völlig den Anschluss an den rettenden neunten Platz zu verlieren. Einen Sieg hatten wir uns fest vorgenommen, doch leider verfehlten wir dieses Ziel knapp.
In den Anfangsdoppeln verlief alles nach Plan, die Doppel Simon Leißler/Torsten Merz sowie Friederike Merz/Alexander Stirm sorgten bei einer Niederlage von Thomas Schönfuß/Roger Fähnle für eine 2:1-Führung. Diese gaben wir leider durch zwei Fünf-Satz-Niederlagen von Simon und Torsten wieder ab. Das mittlere Paarkreuz mit Thomas und Friederike brachte uns aber wieder mit 4:3 in Front. Danach scheiterte Alex in einem hochdramatischen Spiel mit 11:13 im fünften Satz, wobei sein Gegner das Spiel mit einem Kantenball abschloss. In der Folge verloren auch Roger und Simon, so dass wir mit 4:6 zurücklagen. Doch wir kämpften weiter: Torsten, Thomas und Friederike drehten mit deutlichen Siegen das Spiel zur 7:6-Führung. Der Gegner glich nach Niederlage von Roger zum 7:7 aus und dann folgten dramatische Spiele: Alex lag mit 0:2 Sätzen zurück und auch das Schlussdoppel Simon/Torsten stand mit 0:2 Sätzen mit dem Rücken zur Wand. Alex jedoch drehte das Spiel, und ein Unentschieden war zumindest sicher. Simon und Torsten ka men ebenfalls in den fünften Satz und wehrten insgesamt sieben Matchbälle ab. Der achte aber war leider des Schlechten zu viel.
Mit diesem Unentschieden bleiben wir zwar Letzter bei zwei Punkten Rückstand, aber die Tendenz zeigt nach oben. Mal sehen, was die Rückrunde bringt, die für die Herren 3 erst am 12. Februar beginnt. Bis dahin bleibt viel Zeit zum Trainieren.
 

Unsere "goldene Mitte": Friederike und Thomas gewannen im mittleren Paarkreuz alle vier Einzel und waren maßgeblich am 8:8-Unentschieden beteiligt.
 
Torsten Merz