Langersehnter und verdienter Sieg!
SV Massenbachhausen III - TGV Abstatt III 5:9
Letzten Samstag war es endlich soweit. Mit durch Simon verstärkter Mannschaft haben wir den ersten Sieg in der B-Klasse errungen und stehen jetzt zwar noch auf dem letzten Tabellenplatz, haben aber viel Motivation für die kommenden Spiele getankt.
Durch den Einsatz von Simon Leißler, spielte im vorderen Paarkreuz außerdem noch Torsten Merz. Thomas Schönfuß konnte in die Mitte "rutschen" und spielte dort mit Friederike Merz. Im bewährten hinteren Paarkreuz änderte sich mit Alexander Stirm und Xun Yao nichts an der gewohnten Aufstellung. Dass das Spiel diesmal viel besser für uns laufen sollte, wurde schon nach den Doppeln spürbar. Das Doppel 1, Torsten und Thomas, konnte das Doppel 2 des Gegners nach vier Sätzen besiegen und das Doppel 3, Friederike uns Alex, besiegte das gegnerische Doppel 3. Leider konnte sich unser Doppel 2, Simon und Xun, gegen das sehr starke Doppel 1 aus Massenbachhausen nicht durchsetzen. Allerdings stand es jetzt das erste Mal in dieser Saison nach dem Doppeldurchgang 2:1 für uns. Und es sollte so weitergehen. Unser vorderes Paarkreuz bestätigte seine Klasse und Simon und Torsten konnten zwei weitere Punkte auf das Abstatter Konto verbuchen. Im mittleren Paarkreuz war es Friederike und Thomas leider nicht möglich, die starken "M ittelspieler" aus Massenbachhausen zu besiegen. Jedoch war, wie schon so oft, auf unser hinteres Paarkreuz, Alex und Xun, Verlass. Sie holten zwei sichere 3:0-Siege nach Abstatt. Das bedeutete eine sensationelle 6:3-Führung für Abstatt.
 

Endlich der erste Sieg: die Herren 3 mit (v.l.) Thomas Schönfuß, Alexander Stirm, Torsten Merz, Simon Leißler, Friederike Merz und Xun Yao.
 
Jetzt begann der zweite Durchgang mit Simon und Torsten. Während Simon einen weiteren 3:0-Sieg holte, musste Torsten nach einer Verletzung der linken Wade dem Gegner den Sieg überlassen. Zum Glück hatte Thomas schon kurz vorher sein Spiel beendet und erkämpfte den achten Punkt für Abstatt. Das Unentschieden hatten wir sicher - aber wir wollten alles. Jedoch war mit einem verletzten Torsten ein Schlussdoppel wahrscheinlich nicht zu gewinnen. Somit mussten die letzten drei Einzel die Entscheidung bringen. Friederike am Tisch 1 und Alex am Tisch 2 kämpften um den Siegpunkt. Nach einem harten Kampf musste sich Friederike leider geschlagen geben, doch Alex deplatzierte seinen Gegner so stark, dass er nach dem Spiel seinen Schläger zerbrach und Alex, der alles gewonnen hatte, was es zu gewinnen gab, zum Sieg gratulieren musste. Wir konnten es kaum glauben, aber wir hatten es geschafft: der erste Sieg in dieser Runde und die ersten zwei Tabellenpunkte für Abstatts Dritte!
Am kommenden Samstag empfangen wir Kirchhausen III, den zurzeit Vorletzten der Tabelle. Natürlich sind wieder zwei Punkte für Abstatt geplant.
Thomas Schönfuß