Im Kellerduell gescheitert!
SV Schozach II - TGV Abstatt III 9:7
Mit viel Hoffnung und Siegeswillen reisten wir letzten Samstag nach Schozach, um gegen eine Mannschaft anzutreten, die mit uns um den Klassenerhalt kämpft. Mit unserer Stammmannschaft Torsten Merz, Thomas Schönfuß, Friederike Merz, Roger Fähnle und Xun Yao wollten wir die Schozacher besiegen.
Da wir es in den Doppeln bis jetzt noch nicht geschafft hatten, mehr als eines zu gewinnen, trauten wir uns, eine andere Doppelaufstellung zu versuchen. Somit spielten wir diesmal mit Torsten und Alex als Doppel 1 und Thomas und Roger als Doppel 2. Dadurch war es möglich, unser starkes Team Friederike und Xun als Doppel 3 aufzustellen. In der "alten" Aufstellung hatten wir die beiden als Doppel 2 aufstellen und somit dem gegnerischen Doppel 1 "ausliefern" müssen. Nun, der Plan ging leider nur teilweise auf. Friederike und Xun konnten wie geplant ihr Doppel gewinnen. Allerdings mussten sich leider unsere beiden anderen Doppel dem Gegner geschlagen geben und wir konnten wiederum nur einen Punkt in den ersten drei Spielen erringen.
Im ersten Einzeldurchgang gelang uns im vorderen Paarkreuz nur ein Punkt durch Torsten. Das mittlere ging leider leer aus und im hinteren sorgten zwei starke Spiele von Alex und Xun für zwei Punkte auf unserem Konto. Es stand 4:5 gegen uns, aber wir blieben dran. Im zweiten Durchgang gaben wir gleich am Anfang zwei Spiele von Torsten und Thomas ab und in der Mitte konnte "nur" Friederike einen weiteren Punkt auf das Konto in Abstatt verbuchen. Es stand jetzt schon 8:5 für Schozach und für uns war nur noch ein Unentschieden erreichbar. Wiederum war es unser hinteres Paarkreuz, das die Chancen für Abstatt zurückholte. Xun und Alex gewannen beide Spiele zum 8:7. Jetzt musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Torsten und Alex machten sich bereit und spielten ein sensationelles Match. Sie starteten zwar mit zwei Sätzen Rückstand, aber sie wurden immer besser und konnten Satz 3 und 4 für sich entscheiden. Zum Schluss waren es einfach die Nerven, die dem Gegner zum Sieg des fünften Satzes und somit zum Ges amtsieg verhalfen.
 

Xun gewann an diesem Abend alles, was es zu gewinnen gab: zwei Einzel und ein Doppel.
 
Am Samstag empfangen wir den TSB Horkheim in Abstatt.
Thomas Schönfuß