Die Luft wird dünn
TSG Heilbronn II - TGV Abstatt I 9:6
Die erste Mannschaft des TGV Abstatt muss um den Verbleib in der Landesliga fürchten. Durch die Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Heilbronn tragen die Abstatter weiterhin die rote Laterne mit mehr als zwei Zählern Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz.
Der Beginn des Spiels war dennoch vielversprechend, sofern man den Zustand der grippeerkrankten Spieler Torsten Hart und Roman Gauß außen vor ließ. Denn nach den Siegen von Thomas Hesser/Alexander Acker gegen Hunyar/Blessing und Jörg Schukraft/Andreas Gall über Maier M./Beck waren die Abstatter mit 2:1 in Front. Zur Halbzeit punkteten jedoch nur noch Hesser gegen Maier und Gall gegen Blessing. Fortan liefen die Abstatter einem Rückstand hinterher, den sie nicht mehr aufholen sollten. Acker verlor dabei nach hoher Führung gegen Maier M., wonach Hart nach 2:1-Satzführung Mayer T. unterlag. Hesser behielt derweil seine weiße Weste und setzte sich gegen Hunyar durch und auch Gauß zeigte trotz hochroten Kopfes und übermäßigen Taschentuchverschleißes gegen Bijedic eine gute Leistung und gewann in fünf Sätzen. Mehr als diese sechs Punkte sprangen für die Abstatter nicht mehr heraus, die sich den kampfstärkeren Heilbronnern mit 6:9 beugen mussten.
In den beiden noch verbleibenden Spielen gegen Eschenau und Buchenbach müssen nun vier Zähler für das Team aus Abstatt her, wenn die Winterpause nicht in eisiger Atmosphäre angegangen werden will. Am 4.12.2010 sind die Abstatter in Eschenau zu Gast. Gäste sind ab 18 Uhr im Sulmtal willkommen und erwünscht.
Alexander Acker