Erstes Spiel, erstes Ausrufezeichen
FC Kirchhausen I - TGV Abstatt II 1:9
Was für ein Saisonauftakt! Beim ersten Spiel in der Bezirksklasse legte Abstatts Zweite gleich los wie die Feuerwehr und überrannte die Gegner aus Kirchhausen mit einem 9:1-Kantersieg. Von den ersten Ballwechseln in der neuen Liga an waren die TGV-Spieler voll fokussiert. Die Paarungen Markus Mack/Gunther Schmidt und Ines Marquardt/Frank Dreeßen siegten jeweils ganz glatt in drei Sätzen. Konstantin Agapov und Simon Leißler mussten kämpfen und sahen beim Stand von 1:2 und 4:10 bereits wie die sicheren Verlierer aus. Doch die beiden Abstatter zeigten Kampfgeist der Extraklasse, wehrten alle sechs Matchbälle ab, holten Durchgang vier mit 12:10 und gewannen dann auch den Fünften mit 11:9. Mit der 3:0-Führung im Rücken spielten wir dann in den Einzeln ganz locker auf. Ines, Markus, Gunther, Frank und Simon erhöhten durch tolle Leistungen auf ein uneinholbares 8:0, einzig Konstantin musste durch seine knappe 2:3-Niederlage den Gastgebern einen Punkt überlassen. Somit konnte unsere neue Nummer 1 Ines in ihrem ersten Wettkampfspiel für den TGV selbst den Schlusspunkt holen und diese Chance ließ sie sich auch nicht entgehen: 3:2 gegen Götter und der Sieg war perfekt.
 

Besser könnte man sich seinen Einstand nicht wünschen: Unsere neue Nummer 1 Ines Marquardt (hier links beim Matchball gegen Hertner) holte bei ihrem ersten Spiel für den TGV gleich drei von drei möglichen Punkten.
 
So kann es gerne weitergehen. Die Herren 2 ist optimal in der Bezirksklasse angekommen und darf auch der nächsten Herausforderung durchaus optimistisch entgegenblicken. Am Samstag, 2. Oktober, sind wir ab 19 Uhr zu Gast in Zaberfeld und erhoffen uns gegen den Tabellenfünften der letzten Runde weitere zwei Punkte.
Simon Leißler